Microsoft Quartalsbericht

News vom 23-01-04
Uhrzeit: 11:26
Alle drei Monate ist es soweit, und Microsoft gibt seinen Quartalbericht ab. Für das 2. Quartal des laufendem Geschäftsjahres (1.7.2003 - 30.6.2004) musste ein Gewinneinbruch um 17 Prozent eingesteckt werden. Der Umsatz stieg dagegen um satte 19 Prozent. Diese Meldung hat auch gleichzeitig die Microsoft Aktie an der Wall Street um 29 Cent auf 28,01 Dollar gesenkt. Der Netto-Gewinn lag trotz dem Rückgang noch bei beachtlichen 1,55 Milliarden Dollar.
 
Bis zum 31.12.2003 konnte Microsoft 13,7 Millionen Xbox Konsolen weltweit ausliefern, bis zum 30.6.2004 soll die Zahl der ausgelieferten Xboxen zwischen 14,5 und 16 Millionen Einheiten liegen. Bei Xbox Live konnte man zu Silvester fast 750.000 Kunden zählen, diese sollen am ende des Geschäftsjahres ebenfalls die Million überschreiten. Die ganze Home Entertainment-Sparte ging um 4,6% zurück.
 
Die Menge von verfügbaren Geldmitteln konnte innerhalb der ersten zwei Quartale gesteigert werden. So verfügt Microsoft nun über 52,777 Milliarden Dollar Barvermögen (inklusive kurzfristigen Verbindlichkeiten). Den Löwenanteil am Gewinn hat natürlich wieder die Windows- und Office-Sparte ausgemacht. Zum ersten Mal ist auch MSN aus den roten Zahlen gekommen, die Entertainment-Sparte schreibt jedoch weiterhin rote Zahlen.
 
Quelle: Microsoft
 

 Autor:
Mathias Schult 
  • News kommentieren
Username:
Passwort:
News-Navigation:


Content @ GU