GC: Microsoft setzt auf Inhalte

News vom 18-08-04
Uhrzeit: 18:56

Es war bereits zu erwarten. Microsoft hat den Reigen der Konsolen-Preissenkungen anlässlich der GC 2004 eröffnet. Die Preissenkung des Xbox-Geräts "pur" auf 149,99 Euro haben wir ja bereits vermeldet. Gegenüber Gaming Universe wurde der Preis von Bundles mit 179,99 Euro angegeben.

Hauptziel der Untschleißheimer ist es, die installierte Basis an Heimkonsolen weiter zu vergrößern und damit auch den Software-Absatz zu erhöhen. Auch sollen mehr Spieler für das Online-Angebot "Xbox live" gewonnen werden. Doch nicht mit Verkaufszahlen, mit Statistiken und Auslassungen über Mitbewerber wollte die (dann doch...) selbsternannte "Nummer 2" im Videospielbereich punkten. Nein: "Uns kommt es auf den Inhalt an", stellte Xbox- und Gamestudios-Marketingchef Martin Bachmayer am Vortag der GC in Leipzig vor Journalisten klar. 15,5 Millionen Geräte seien weltweit verkauft, es komme darauf an, die erlangte Position zu festigen. Hilfreich sei dabei die außerordentlich hohe Kundenzufriedenheit. Etwa würden nahezu alle (93 Prozent) der mittlerweile 1 Millionen Xbox-Live-Abonnenten die Nutzung des Microsoft-eigenen Onlinedienstes weiterempfehlen. Produkt-Manager Boris Schneider-Johne präzisierte, dass mit "Live 3.0" noch einmal Features ergänzt werden, die auf der Xbox jeweils im Handumdrehen eingerichtet werden können. Etwa auf einem PC wären für die gleiche Funktionalität Stunden an Einrichtungszeit erforderlich. Genannt wurde eine Anrufbeantworter-Funktion ("Voice Messaging"), Organisation von Teamkämpfen (Clans) und Wettbewerben.

Erstes Microsoft-Spiel, mit dem all die neuen Live-Funktionen ausgekostet werden können, ist "Halo 2", das am 11. November 2004 erscheinen soll. Bis zu 16 Spieler können eingebunden werden. - Bereits ab morgen können Spieler sich auf der Messe einen Eindruck davon machen. Ebenfalls anzutesten sein wird "Fable". Als Release-Datum für Peter Molineux' Personality-Simulation ("For every choice a consequence") wurde der 8. Oktober 2004 genannt. Außerdem wird Microsoft doch noch ein neues Sportspiel herausbringen. "Forza Motorsport" bietet als Online-Rennspiel über 150 Autos, umfangreiche Tuning und Racingmöglichkeiten und mehr als 40 Strecken. Dank Live-Support wird auch Handel mit den virtuellen Fahrzeugen möglich sein. Hoffentlich haben die Jungs in der Werkstatt bis zur Veröffentlichung auch das Kantenflimmern im Griff...

Auf seinem Messestand setzt Microsoft wie auch im vergangenen Jahr auf Entertainment und großzügiges Anspielen von Neu- und Alttiteln. Das obligatorisch laute und schrille Bühnenprogramm wird von Oliver Pocher bereichert. Als Neuspiele sind neben den genannten unter anderem auch "Kameo: Elements of Power", "MechAssault 2: Lone Wolf" und "Sudeki" in den Slots.


 Autor:
André Stephan 
  • News kommentieren
Username:
Passwort:
News-Navigation:


Content @ GU