Brandneue Screens zu Blinx UPDATE

News vom 21-05-02
Uhrzeit: 8:02
 

293 kb

286 kb

295 kb

256 kb

256 kb

275 kb

261 kb

316 kb

 

Mit einer süßen kleinen Katze die Welt und die Zeit wieder in Ordnung bringen? Wer das schon immer einmal machen wollte bekommt bei Blinx: The Time Sweeper nun die einmalige Gelegenheit dazu. Diese Katze ist aber keine der normalen Art. Man kann sie als eine Art Wächter der Zeit bezeichnen. In einer Fabrik, in der die Zeit hergestellt sowie verwaltet wird, war sie schon lange Zeit Hausmeister und bekommt nun eine große Bürde aufgelastet. Ihre Aufgabe ist es dafür zu sorgen, dass die Zeit in die richtigen Bahnen gelenkt wird und keine Verwirrungen und Fehler gibt. Um diese sehr schwieriege Aufgabe bewältigen zu können bedarf es Blinx natürlich etwas überirdischer Hilfe. So ist es dem Xbox- Spieler möglich in der Zeit herumzufuschen und auf eine virtuelle Zeitreise zu gehen. Blinx besitzt diese einzigartige Fertigkeit aber nicht (nur ;)) zum Vergnügen: Fiese Bösewichte haben sich aufgemacht, um die Zeit durcheinander zu bringen. Diese tauchen unter anderem in Form von Zeitmonstern auf. Die Aufgabe des Spielers besteht also größtenteils darin, die Zeit wieder ins Gleichgweicht zu bringen. Andererseit muss beispielsweise auch eine entführte Prinzessin aus den Klauen euerer Feinde befreit werden.

Ausser der Möglichkeit an der Zeit herumzudrehen, besitzt die moderne katze natürlich auch einen Staubsauger. Aber wer denkt, hierbei handele es sich um einen handelsüblichen Sauger, der hat weit gefehlt: der sogenannte TS1000 besitzt verwunderlichwerweise große Kräfte. Mithilfe eures Super- Saugers macht ihr euch auf um eure Hauptaufgabe zu bewältigen: Die Zeitkristalle, die auf der ganzen Fantasie Welt zerstreut worden sind, wieder einzusaugen und in die Sicherheit der Fabrik zu befördern. Entwickelt wurde das Spiel von Naoto Oshima, der damals zusammen mit Yuji Naka die Sonic Reihe erschaffen hatte.

Interessantestes Feature bei Blinx: The Time Sweeper ist sicherlich die Zeit ansich. Diese spielt nämlich eine wichtige Rolle im Gameplay: Mal läuft alles rasend schnell, mal in Zeitlupe, mal vorwärts mal rückwärts. Das Spiel speichert ständig 200 Megabyte Daten auf der Festplatte ab, um Zeitsprünge zu ermöglichen! Steuerbar ist das natürlich jederzeit vom Spieler selber!


 Autor:
Dominik Grötz 
  • News kommentieren
Username:
Passwort:
News-Navigation:


Content @ GU