Xbox sorgt für Verluste

News vom 17-11-02
Uhrzeit: 16:46

Microsoft musste der US-Börsenaufsicht in einer Pflichtmitteilung die Ergebnisse seiner verschiedenen Unternehmenssparten veröffentlichen. Der Bereich "Home and Entertainment" verursachte für das letzte Quartal einen Verlust von 177 Millionen Dollar.

Damit gehört dieser Bereich, zu dem auch die Xbox zählt, zu den schlechtesten von Microsoft. In nur 90 Tagen wurde dieser enorme Verlust bei einem Umsatz von 505 Millionen Dollar erwirtschaftet.

Aber wer ernten will, muss zuvor säen! Schließlich ist diese Woche in den USA, rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft, der Xbox-Live Service gestartet. Bisher hat Microsoft in diesen Service eine Menge Geld und Arbeit gesteckt, ohne auch nur einen zahlenden Kunden zu haben.

Angehende BWLer können sich die Pflichtmitteilung auch online hier durchlesen.


Quelle: golem.de


 Autor:
Micha Pekrul 
  • News kommentieren
Username:
Passwort:
News-Navigation:


Content @ GU