Die CERO in Japan

News vom 25-11-02
Uhrzeit: 9:45

Seit Oktober diesen Jahres hat Japan eine unabhängige Spiele Rating Organisation, ähnlich unserer Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien. Die japanische CERO (Computer Entertainment Rating Organization) ist eine unabhängige und selbstregulierende Organisation, welche sich aus verschiedensten Mitgliedern aus der Videospielindustrie und anderen Organisationen zusammensetzt.

Das neue System ersetzt die alten Warnhinweise auf Spielverpackungen, welche bisher vor allzu gewalttätigen Titeln warnte. Alle verkauften Spiele in Japan werden nun von drei unabhängigen Prüfer getestet und in vier verschieden Kategorien eingeteilt:

  • ohne Altersbeschränkung
  • empfohlen ab 12
  • empfohlen ab 15
  • empfohlen ab 18

Das neue Bewertungssystem bewertet auch Inhalte welche diskriminierend, allzu erotisch oder sexistisch sind. Wie Gamefront.de berichtet, haben in Japan z.B. schon "Dead or Alive Extreme Beach Volleyball" und auch SEGAs Lightgun Shooter "House of the Dead 3" eine 18er Wertung erhalten.

Das neue Bewertungssystem der CERO hat nicht wie unsere BPjM eine gesetzliche Grundlage, da sich es hier um eine freiwillige Selbstkontrolle handelt. Man kann aber davon ausgehen, dass sich Verkäufer an diesem System orientieren werden und auch einige Entwickler zukünftig das eine oder andere Spiel in entschärfter Form rausbringen werden. Diese Entwicklung kennt man ja schon bereits bei Hollywood Filmen, die lieber auf Gewalt und Sex verzichten, um dadurch eine massentaugliche Altersempfehlung zu bekommen.

Beschreibung der CERO
Offizielle CERO Homepage


 Autor:
Micha Pekrul 
  • News kommentieren
Username:
Passwort:
News-Navigation:


Content @ GU