Neue Zahlen aus England

News vom 07-01-03
Uhrzeit: 0:19

Leider haben die englischen Kollegen von "Computer and Videogames" über die Feriertage keine Verkaufszahlen präsentiert (Zahlen der Vorwoche). Als kleine Entschädigung gibt es dafür heute gleich ein Doppelpack. Hier die Zahlen vom 16. bis 22. Dezember. (Steigerung zur Vorwoche in Klammern)

  • PlayStation 2: 128.369 (+ 16%)
  • Xbox: 38.727 (+ 18%)
  • GBA: 34.568 (+ 16%)
  • GameCube: 15.943 (+19%)

Nach der kleinen Verschnaufpause in der Vorwoche, haben die Verkäufe aller Konsolen zum Endspurt nochmals angezogen. Die Xbox bleibt weiterhin vor beiden Nintendo Produkten. Hier noch die Zahlen vom 23. bis 29. Dezember.

  • PlayStation 2: 97.691 (- 24%)
  • Xbox: 31.735 (- 18%)
  • GBA: 22.373 (- 35%)
  • GameCube: 10.866 (- 32%)

Man kann schön das Ende des Weihnachtsgeschäfts erkennen, alle Verkäufe flauen wie erwartet ab. Nintendo muss die größten Einbussen hinnehmen, die Xbox verkauft sich fast so gut wie GameCube und GBA zusammen. Mittlerweile liegen die Verkäufe der Xbox aufgrund der günstigen Bundle Angebote schon dreimal höher als die des GameCubes. Damit dürfte sich Microsoft ein kleines Polster gegenüber dem Spielewürfel zugelegt haben. Aber der klare und unbestrittene Star in England, ist nach wie vor Sony mit seiner PlayStation 2.
Damit Microsoft sein Versprechen einlösen kann, Marktführer im Konolenmarkt zu werden, muss es einfach mehr und bessere Software Titel geben - der günstige Preis alleine hat die Xbox in England auch nicht in die Nähe der PS2 gebracht.

Quelle: Computerandvideogames.com


 Autor:
Micha Pekrul 
  • News kommentieren
Username:
Passwort:
News-Navigation:


Aktuell @ GU