Gerücht: MS hat Vivendi gekauft

News vom 22-01-03
Uhrzeit: 19:28

Dass die weltweit zweitgrößte Medien-Gruppe "Vivendi Universal" die Spielesparte des Konzerns verkaufen möchte, ist ja bereits seit einiger Zeit bekannt. Nun will Computer & Videogames aber in Erfahrung gebracht haben, dass "Vivendi Universal Games" bereits von Microsoft aufgekauft wurde.

CVG stützt das Gerücht auf Insider Aussagen und nach diesen soll bereits am Freitag der Verkauf bekannt gegeben werden. Dieser Deal wäre, wenn er wirklich zustande gekommen ist, sogar noch größer als der Kauf von Rare im letzten Jahr. Immerhin hält VU Games Lizenzen zu Spielen wie "Half-Life 2", "Warcraft", "Counter-Strike", "Spyro", "Lord of the Rings" und anderen.

Gegenüber CVG wollten weder Pressesprecher von Microsoft noch Vivendi den möglichen Deal kommentieren. Angeblich soll auch in der letzten Woche durch ein Versehen, eine eMail von Universal an die Entwickler geschickt worden sein, in der man den sofortigen Stopp aller Arbeiten an GBA Spielen gefordert hat. Dies wurde zwar umgehend dementiert und die eMail als Falschmeldung bezeichnet, doch laut CVG könnte dies auch als ein weiterer Beweis des Gerüchtes gewertet werden. Interessanter Weise gibt es zur selben Zeit auch Gerüchte, dass man bei Rare die Entwicklung von Spielen für Nintendos GBA eingestellt hat.

An dieser Stelle sei nochmals darauf hingewiesen, dass dies bisher unbestätigte Gerüchte sind. Spätestens am Freitag, wenn keine Ankündigung erfolgt ist, wissen wir das dies eine weitere Ente gewesen ist.

Quelle: Computer & Videogames


 Autor:
Micha Pekrul 
  • News kommentieren
Username:
Passwort:
News-Navigation:


Aktuell @ GU