Xbox sorgt weiterhin für Verluste

News vom 01-02-03
Uhrzeit: 22:57

Microsoft hat erneut in einer Pflichtmitteilung an die US-Börsenaufsicht die Ergebnisse seiner verschiedenen Unternehmenssparten veröffentlicht. Der Verlust im Bereich "Home and Entertainment" hat sich für das letzte Quartal, welches am 31. Dezember endete, auf 348 Millionen Dollar fast verdoppelt.

Im Bereich "Home and Entertainment", zu dem auch die Xbox zählt, wurden in drei Monaten bei einem gesteigerten Umsatz von 1,282 Milliarden Dollar insgesamt 348 Millionen Dollar Verlust eingefahren. Im vorletzten Quartal betrug der Verlust nur 177 Millionen Dollar, bei 505 Millionen Dollar erwirtschafteten Umsatz (wir berichteten).

Laut Analystenmeinung verliert Microsoft weiterhin an jeder verkauften Xbox Geld. Und da man nach dem Weihnachtsgeschäft 2002 weltweit den zweiten Platz erreicht hat, ist dieser erhöhte Verlust schnell erklärt. Trotzdem sollte man dies als Investition betrachten, denn die ganzen neuen Xbox Gamer werden bald neuen Spielenachschub ordern. Insgesamt konnte der Softwarekonzern sein Quartalsgewinn aber auf 3,259 Milliarden Dollar steigern.

Wer sich für die komplette Pflichtmitteilung interessiert, kann dies hier online tun. (Für die Ergebnisse der einzelnen Sparten siehe Seite 11, Segment Information)

Quelle: Reuters


 Autor:
Micha Pekrul 
  • News kommentieren
Username:
Passwort:
News-Navigation:


Aktuell @ GU