Herr der Ringe Spiel wird eingestellt

News vom 13-09-03
Uhrzeit: 15:28
Wie Vivendi Universal heute bekannt gab, wurden die Arbeiten an Der Herr der Ringe: Isengards Verrat (The Treason of Isengard) eingestellt. Laut Angaben des Publishers wäre das von Surreal Software entwickelte Spiel nicht den Ansprüchen der Tolkien-Fans gerecht geworden. "Isengards Verrat sollte im vierten Quartal 2003 erscheinen, wurde jedoch eingestellt als man feststellte, dass sich das Spiel nicht so gut entwickelte wie erwartet und vermutlich nicht die Erwartungen der Tolkien-Fans erfüllen könnte.", so Andrew Shiozaki von Vivendi Universal im Gespräch mit GameSpot.
Der Publisher werde sich nun auf die noch verbleibenden Herr der Ringe Spiele konzentrieren.
 
Erscheinen sollte das Abenteuer für Xbox und PS2.
 
 

 Autor:
Tobias Prinz 
  • News kommentieren
Username:
Passwort:
News-Navigation:
Registrierte Community-User können hier Kommentare zu unseren News verfassen. Du bist noch nicht registriert? Dann nichts wie los zur kostenlosen Community! Wir freuen uns auf deine Meinung zu den aktuellen Ereignissen in der Welt der Videospiele.
Kommentar von kirk1980
[13-09-2003 15:47] 
Find' ich prinzipiell in Ordnung, dass mal schon vor dem Release Spiele als unzumutbar eingestuft werden... und der Publisher sie dann auch nicht auf die Gamer loslässt!
Kommentar von cube
[13-09-2003 15:51] 
Der Vorgänger ("Die Gefährten") war ja auch kein Hit. Mir hats für 20 Euro trotzdem Spaß gemacht ;). Hätte den Nachfolger vielleicht gekauft. Schade.
Kommentar von Jindu
[13-09-2003 19:34] 
Und damit haben sie aus der HdR-Lizenz gerade mal ein brauchbares Spiel entwickelt - das ehemals Cube exklusive "The Hobbit" ^^
Kommentar von gamecubeman [GCO]
[13-09-2003 20:51] 
oha, wie mieß muss ein spiel sein wenn es eingestellt werden muss? ich meine im vergleich zu den EA HDR spiele? die waren ja wohl auch nicht gerade berauschend, oder?
Kommentar von cube
[14-09-2003 1:05] 
Jau, und wie gesagt war der Vorgänger schon mangelhaft. Aber wie blöd muss man sein, um aus den von der Fachpresse erwähnten und sicher auch von Fans bemängelten Fehlern nichts zu lernen und ein noch schlechteres Produkt zu entwickeln, das schließlich deshalb eingestellt werden muss? Und ich hab so gehofft, dass das Game das hat, was "Die Gefährten" nicht hatte und so ein ordentliches Spiel wird. ;( Wo bitte haben die Entwickler ihren Beruf gelernt??
Kommentar von Jindu
[14-09-2003 9:27] 
Offensichtlich sind die Tolkien-Rechteinhaber eingeschritten und haben das Projekt gestoppt ^^
Content @ GU