P. Moore und die Klempnerphobie

News vom 20-09-03
Uhrzeit: 23:00
Manche Leute haben eine schwere Kindheit. Einige von diesen Personen schaffen es auch mal, Vize Präsident für Retail Sales & Marketing zu werden und ein kleiner Teil zieht eines Tages ihr eigenes Resümee über den Weltmarkt. Ob dem guten Peter Moore nun in frühen Kindertagen ein NES auf den Kopf gefallen ist oder sein Lolli von einer übergroßen Mario-Figur geklaut wurde, bleibt wohl leider ungeklärt.

Wie die meisten Psychologen schon vor einiger Zeit gewarnt haben, führt das Verdrängen von negativen Erlebnissen irgendwann zu einem Ausbruch. Nun scheinen wir Zeitzeugen von so einem Ereignis zu werden, denn Peter Moore bekommt Geld für Aussagen, die in den meisten Internet-Foren ein KickBan-Grund sind. Ob das Verdrängen der Realität im Zusammenhang dieser Erlebnisse steht oder auf andere Gründe zurück zuführen ist, bleibt ebenfalls ein ewiges Geheimnis.


Peter Moore vs Nintendo Round 1:


"Der Kunde möchte Lifestyle haben, den wir haben. Darum sind viele Kunden von Nintendo zu uns gewechselt.

Ich denke Nintendo ist sehr wichtig für den Videospielemarkt. Sie schaffen es immerhin jedes Jahr, fünf Millionen Fünfjährige zum Videospielen zu bringen. Das ist gut für uns, denn wenn diese 12 Jahre alt werden, wechseln sie zu uns oder Sony. Danke, Nintendo!

Mich interessiert ungemein, was Nintendo auf der Tokyo Game Show präsentieren wird, auch wenn sie keine First-Party-Titel haben. Eidos hat ja kürzlich angekündigt, keine GameCube Spiele mehr zu entwickeln. Wir waren nicht überrascht, aber Nintendo war es sicher.

Die drei Plattformen sind PC, PS2 und Xbox, Nintendo muss sich hier anstrengen. Ich hoffe Nintendo kämpft weiter, aber hoffentlich nicht in Marktsegmenten, wo sie nicht gewinnen können."


Peter Moore vs Nintendo und Japan Round 2:


"Wir hatten am Anfang Probleme mit dem Gerücht, die Xbox würde DVDs zerkratzen. Wir sind bereit, auf langer Sicht um Japan zu kämpfen, Japan ist sehr wichtig für die Zukunft der Xbox.

Wir haben großartige Beziehungen zu japanischen Publishern und Entwicklern und es ist wichtig, dass diese uns als eine große Macht ansehen. Wir denken, Nintendo wird sich neu ausrichten müssen und das ist unsere Chance, um erfolgreicher in Japan zu werden.

Wir sind nicht mit den Verkäufen in Japan zufrieden. Ich habe vor zwei Wochen eine Pressekonferenz in Tokyo über Xbox Live gehabt und unser Ziel ist es, eine Gemeinschaft zwischen den Xbox Live Spielern herzustellen, denn das ist der Unterschied zu Nintendo und Sony.

Wir brauchen in Japan mehr RPGs und MMORPGs, die Geschmäcker sind unterschiedlich. Man glaubt gar nicht, wie erfolgreich Spongebob in den USA ist."


Peter Moore vs Messen Round 3:


"Die X03 ist nicht unbedingt für große Neuankündigungen gedacht, sondern eher um zu zeigen, wo wir gerade stehen.

Die Händler wollen unsere Jahrespläne zur E3 sehen und nicht warten, bis wir unser X0-Event abgehalten haben. Somit ist es schwer, neue Ankündigungen auf dem Event zu haben.

Die E3 2001 war ein Desaster, aber wir haben uns in den zwei Jahren gut gemacht. Die Xbox ist mittlerweile überall die Nummer 2, außer in Japan."


Peter Moore vs Sony Round 4:


"Wir kamen einfach zu spät auf den Markt und keiner hat wohl erwartet, dass wir die PlayStation 2 in dieser Generation schlagen. Sony wird uns aber nicht ein zweites Mal schlagen, denn wir sind bereit.

Wir planen nicht, in den Handheld-Markt einzusteigen, aber wir sagen niemals nie. Wir konzentrieren uns momentan vollkommen auf die Xbox. Es wird aber interessant, den Kampf zwischen PSP und N-Gage zu beobachten."


So, nun hat jeder sein Fett von Peter Moore weg bekommen und wir hoffen, es hilft ihm beim Bewältigen der Klempnerphobie. Sollte dieses nicht helfen, empfehlen wir ihm, mit einen Hammer auf den GameCube einzuschlagen oder den GBA aus dem Fenster zu schmeißen. Tritt auch dann keine Besserung ein, gibt es nur noch ein Mittel: neun Stunden Spongebob am Stück ansehen. Wir bedanken uns herzlich bei Peter Moore für diesen Comedy-Akt. Danke!

Quelle: Computer & VideoGames


 Autor:
Mathias Schult 
  • News kommentieren
Username:
Passwort:
News-Navigation:
Registrierte Community-User können hier Kommentare zu unseren News verfassen. Du bist noch nicht registriert? Dann nichts wie los zur kostenlosen Community! Wir freuen uns auf deine Meinung zu den aktuellen Ereignissen in der Welt der Videospiele.
Kommentar von Revive
[20-09-2003 23:28] 
...das ist das einzige was mir spontan dazu einfällt
Kommentar von DevilsCrow
[20-09-2003 23:44] 
ach ihr seid die besten gu-universe :) kaum hatte ich das interview gelesen und fast hätte ich meine xbox aus dem fenster geworfen, las ich die lustigen beleidigungen hier :D heheheeheh ihr habt style. Ob dem guten Peter Moore nun in frühen Kindertagen ein NES auf den Kopf gefallen ist oder sein Lolli von einer übergroßen Mario-Figur geklaut wurde, bleibt wohl leider ungeklärt looooooooool :D I Love Gaming Universe :X :D
Kommentar von Fressa
[21-09-2003 0:12] 
Dickes Lob an den Autor. Wirklich gut geschrieben!
Kommentar von Acrylamid
[21-09-2003 0:23] 
Wahrscheinlich ist er immer noch traumatisiert, weil sich Segas Konsolen nie gegen die von Nintendo durchsetzen konnten...
Kommentar von tomek
[21-09-2003 0:33] 
Ich denke mal das so ein geplänkel zwischen den Konsolenherstellern normal ist denn auch der nette Herr Axel Herr von Nintendo hatte schonmal ähnliches von sich gegeben. Denn dort sagte er sowas wie "wir sagen nicht einfach nur mal Halo und verschwinden dann wieder" denn dieses Zitat war auf Microsoft bezogen und genau sowas kommt eben von allen Vertrettern der Konsolenhersteller. Und das Gu-Universe nicht neutral sondern eher pro Nintendo eingestellt ist habe ich zwar schon länger bemerkt aber das noch nicht einmal die Redakteure dieser Seite neutral sind das war mir neu.
Kommentar von Dark.Fighter
[21-09-2003 0:51] 
Einfach eine geniale News - hart aber GENIAL vom News-Verfasser geschrieben.. *lol* Wo ist denn die gute Beziehung zu den 3rd Partys in Japan ? Warum beschweren sich viele japanische Firmen über MS weil man keine großen Leute zu Software-Verhandlungen schick, so wie es eben ein Nintendo oder Sony macht ? Nen Koffer mit Geld kann man jedem 3rd Party unterschieben. ^^ Man ist der Typ ein Drops. ^^ Der Kerl ist wohl noch nicht über seinem Sega-Trauma hinweg.. Dieser arme Mensch hat mein totales Mitleid.. *rofl*
Kommentar von Dark.Fighter
[21-09-2003 1:05] 
tomek: Klar ist dat alles nur PR, aber Herrn Herr kann auch auf eine rosige Vergangenheit zurückschaun - kann dat aber Herrn Moore ? ^^ Sicher hat Axel Herr sowas auch schon gemacht, trotzdem ging er für mich nie so recht so weit unter die Gürtelinie wie es ein Peter Moore hier macht und nicht zum erstmal gemacht hat.
Kommentar von tomek
[21-09-2003 4:38] 
@Dark Fighter Erst einmal ist er jetzt bei Microsoft und nicht etwa bei so einen Verein wie Sega (ich mochte sega zur Mega Drive Zeiten lieber als Nintendo hatte damals aber schon beides) der keinen Finanziellen Background hatte als sie mit der Dreamcast für den damaligen Stand viel zu früh auf dem Markt kamen da die Technologie noch nicht soweit für eine 128 Bit Konsole war. Und sehen wir es doch einmal realistisch selbst der gute Herr Herr sagte einmal das Nintendo sich in Europa und Amerika mehr auf die jüngere Kundschaft einstellen will, weil man da keine so starke Konkurrenz von Microsoft und Sony befürchten muss als auf dem Markt für ältere Gamer. Und genau das hat eigentlich der Herr Moore ja auch nur wiederholt. Für diejenigen die mir nicht glauben wollen habe ich sogar noch ein Link zu dem noch nicht einmal so alten artikel gefunden in dem Herr Herr sogar dies gegenüber Financial Times Deutschland sagte. http://www.ftd.de/tm/me/1059812038731.html?nv=rs cu Tomek Ps: Trotzdem finde ich das die Verfasser einer News schon ein bisschen neutraler sein könnten. Auch wenn sie das Unternehmen über das sie schreiben öffensichtlich nicht mögen.
Kommentar von Sean
[21-09-2003 9:33] 
Aus Angst heraus kommt die Wut *g* hab ich mal von einem Psychologen Zeugs gehört - und hier trifft das doch zu ^^ Naja, er versucht Nintendo schlecht zu machen! Wieso wenn sie so schlecht sind und keine wirkliche Konkurrenz? Wäre ja sinnlos! M$ weiß ganz genau wozu Nintendo in der Lage ist und Nintendo hat viel mehr drauf, als das was sie derzeit zeigen. Das wissen selbst die Nintendo-Fans! Und mit Iwata, weiß auch M$, will Nintendo endlich andere Wege gehen. Aber irgendwie war das auch ein gutes Marketing für Nintendo *g* So oft wie Nintendo vorkam ^^"
Kommentar von Clure
[21-09-2003 10:12] 
@Tomek 100% agree! So eine parteiische Newsseite hab ich noch nie gesehen! lol
Kommentar von Homer
[21-09-2003 10:20] 
Also ich kann garantieren das wenn GU in eine Richtung parteiisch ist, es sich um Microsoft handelt. Trotzdem muss man ja nicht jeden verbalisierten Schwachfug unkommentiert in die Welt übertragen sondern dazu sagen was man hält. Das ein Iwata fröhlich die Cube-Produktion einstellt und das auch noch so offen artikuliert wurde hier ähnlich negativ aufgefasst (wie fast sämtliche PR- und Marketing-Bemühungen von Nintendo Japan )
Kommentar von Homer
[21-09-2003 10:23] 
Vielleicht sollte man auch noch einen Satz hier platzieren: Eine Seite wie GU dient nicht der Lobhudelei von internationalen Konzernen namens Sony, Nintendo oder eben auch Microsoft sondern der Berichterstattung über tolle Spiele, tolle Videospielsysteme und deren Marktumfeld. Wenn das Marktumfeld etwas bizarr ist, und das ist es in dieser Branche leider enorm oft, muss man auch mal mit einem leicht ironischen Augenzwinkern drauf aufmerksam machen. Das bedeutete ja nicht, das obiger Verfasser die Xbox hasst und alle Spiele drauf scheiße findet (sonst würde er sich kaum selbige kaufen und einen beträchtlichen Teil der Freizeit damit vebringen, darüber zu schreiben). Und unser Xbox-Team besteht logischerweise auch aus Xbox-Zockern. Wäre sonst irgendwie etwas unsinnig ;)
Kommentar von Cosmo
[21-09-2003 10:31] 
rofl,seit wann ist eine seite parteiisch,wenn sich ein microsoft pr mann lächerlich macht und das nur vom autor schön in szene gesetzt wird?^^ najo auch von mir lob an den autor.war wirklich unterhaltsam :D
Kommentar von KAMiKAZOW
[21-09-2003 11:17] 
Hm, ich halte diese Meldung nicht für sehr parteiisch. Es ist bloß Spaß. Es geht hier auf dieser Page um Videospiele und die sollen Spaß machen. Da kann auch mal eine Meldung etwas lustig kommentiert sein. Und nun mal eine Frage von mir: Was ist parteiischer? Eine News-Page, die Multi-Plattform ist und sich mal einen Scherz erlaubt oder eine Page, die zwar offiziell Multi-Plattform ist, aber über GameCube-Neuigkeiten oft nichts berichtet.
Kommentar von Jaggerbit
[21-09-2003 11:24] 
Hmm, also ich finde in diesen Aussagen von Herrn Moore auch viel wahres...was stimmt denn nicht? Fakt ist Nintendo hat Probleme in Europa, MS dafür quasi keinen Markt in Japan. Die Aussage mit dem Markt für die jüngere Generation trifft auch zu, welches First party Spiel, außer Metroid Prime, war denn in letzter Zeit richtig "erwachsen"? Ich sehe hier eine klare Fokussierung auf den jüngeren Markt seitens Nintendo. -> also wieder eine Wahrheit, wenn auch recht reißerisch verpackt. Wenn Nintendo soooooo zufrieden mit den Cube verkäufen wäre hätte man die Produktion wohl kaum auf Eis gelegt..natürlich hat Nintendpo momentan eine etwas schwache Phase was die Software angeht, aber das wird sich ändern on MS aber soviel Angst davor hat wage ich mal zu bezweifeln. Ich finde die Äußerungen des Autors trotzdem ein wenig übertrieben, mir ist auch noch keine derart kritische Berichterstattung über Nintendo oder Sony aufgefallen...den letzten Abschnitt der News hätte man getrost weglassen können. IMO unnötig und zu übertrieben formuliert. Also: Was bitte ist an den Äußerungen von Moore hier falsch/übertrieben/lachhaft? Das würde ich gerne wissen. Es ist halt PR, aber da habe ich schon ungleich schlimmeres gelesen.
Kommentar von Silver Sun
[21-09-2003 11:33] 
Nintendo hat die Produktion gestoppt, weil der Handel noch genügend Cubes vorrätig hatte. Ausser Metroid Prime sind auch noch Eternal Darkness erschienen. Naja, und F- Zero eigentlich auch. Ist ja schliesslich nicht grade ein "Kiddy Game".
Kommentar von Jaggerbit
[21-09-2003 11:38] 
Jaja, die Sache mit dem "wir haben noch soviele Konsolen am Lager, dass wir momentan nicht nachproduzieren müssen" ähmm, dann ist es doch aber so dass Nintendo ursprünglich vorhatte mehr Cubes zu verkaufen, sonst hätte man wohl kaum so viele vorproduziert? Die Produktion liegt IMO außerdem immernoch brach und bald gehts auf das Weihnachtsgeschäft zu -> Nintendo, insbesondere der Herr Herr, gibt sich immer soooo zufrieden mit den Cube Abverkäüfen. Der Muttorkonzern setzt aber die Produktion aus..das hat auch etwas von Lächerlichkeit.
Kommentar von Arafat
[21-09-2003 12:05] 
Jeder Hersteller drosselt seine Konsolen Produktion im Sommer... du tust ja so als hätte es nur Nintendo gemacht... ist halt eine übliche Taktik, da im sommer weniger verkauft wird
Kommentar von Zeckenberger
[21-09-2003 12:06] 
Aussagen, die einfach nicht stimmen und zum Teil unter die Gürtellinie gehen, kann man ruhig lächerlich machen. Ich bin ein großer Nintendo fan und habe mich auch schon oft über Sachen aufgeregt, die von irgendwelchen Nintendosprechern kamen. Was ist euer Problem, seit ihr von der X-Box und von M$ so geblendet, dass ihr nicht verstehen könnt, dass das Bulshit ist, was dieser Peter Moore geschrieben hat oder was?
Kommentar von jaggerbit
[21-09-2003 12:11] 
Okay, was genau stimmt nicht und was genua geht unter die Gürtellinie? Na jetzt laßt mal die Hosen runter!
Kommentar von Acrylamid
[21-09-2003 12:15] 
Yamauchis Kommentare über die XBox sind aber auch nicht ohne... " It is just like trying to compare a sumo wrestler and pro wrestler; they play by totally different rules. We do not consider Microsoft to be our competitor."; " In particular, a large American company is trying to do the same thing by engulfing software houses with money, but I don't believe that will go well. It looks like they'll sell their game system next year, but we'll see the answer to that the following year."
Kommentar von Dark.Fighter
[21-09-2003 12:16] 
Mag sein Jaggerbit. Dat nenne ick aber wenigens noch PR, auch wenn's mit dem GC nicht ganz gut bestellt ist. Wo Nintendo seine GC-Verkäufe verteidigt greift Peter Moore Nintendo weit unter die Gürtellinie an. Die sollen erstmal da hin kommen wo Nintendo mit seinen genialen Spielen sei Jahren steht, erst dann kann der Kerl sein dämliches Maul aufmachen. Man sollte hier mal an diese Stelle nicht vergessen wer vor Jahren den Videospielbereich wiederbelebt hat - egal ob es schon soo langeee her ist. Es ist eben eine Tatsache. ;) Tomek: Er war aber bei Sega, und wat aus Sega wurde sieht man jetzt. Sega ging es nicht immer schlecht, also erzähl nicht sowas. Sega war nämlich in Japan und den USA gar nicht mal schlecht früher, ganz im Gegenteil. ;) Aber Sega war zu oft blind größten Teils und hat damals auch nur Mist gebracht/gebaut - siehe nur die geniale Batteriemaschine Game Gear usw. Die haben sich in Bereiche reingetraut die in dieser Zeit einfach noch nicht reif für den Markt waren. Nintendo hat in diesem Bezug immer klar die besseren Karten gehabt und hat seine Produkte am Ende auch verkauft, abgesehn vom Virtual Boy, 64 DD und Co. Aber dat wird Nintendo nie so richtig wehgetan haben, weil die Hauptkonsolen von Nintendo immer gut liefen. Auch ein N64 war kein Flopp in dem Sinne, wie es auch der GC nicht ist oder wird. ;)
Kommentar von jaggerbit
[21-09-2003 12:20] 
Mit welcher Aussage wird Nintendo denn unter der Gürtellinie angegriffen? Ich wehre mich immer noch gegen die Nintendo = gut MS = böse Verallgemeinerung vieler Leute hier. Die Yamauchi Aussage ist imo härter als alles was Moore gesagt hat.
Kommentar von micha.pekrul
[21-09-2003 12:43] 
Was besonders an diesen Aussagen auffällt, ist doch die Tatsache, dass Microsoft einen neuen "Feind" hat. Während man früher immer wieder Sony angegriffen hat und selber Marktführer werden wollte, hat man sich nun der Realität bekannt und hackt auf Nintendo rum. Schon jemanden aufgefallen? Ansonsten ist das mal eine bissige News und hat beim Lesen Spass gemacht :D
Kommentar von Zeckenberger
[21-09-2003 12:59] 
"Ich denke Nintendo ist sehr wichtig für den Videospielemarkt. Sie schaffen es immerhin jedes Jahr, fünf Millionen Fünfjährige zum Videospielen zu bringen. Das ist gut für uns, denn wenn diese 12 Jahre alt werden, wechseln sie zu uns oder Sony. Danke, Nintendo!" DAS geht unter die Gürtellinie und stimmt inhaltlich nicht.
Kommentar von jaggerbit
[21-09-2003 13:14] 
Ich würde sagen das bringt es genau auf den Punkt...was stimmt daran nicht :-)
Kommentar von Ash
[21-09-2003 13:16] 
im letzten Abschnitt wird btw. noch mal kurz nintendo gebasht :D Und btw: Die Xbox zerkrazt wirklich DVD´s, auch heute noch, zumindest manche. Da kann ich aus Erfahrung sprechen :)
Kommentar von nfan88
[21-09-2003 13:21] 
Die News ist supergeil (tschuldigung :D) geschrieben! Ich liebe euch!!! *ugly*
Kommentar von KAMiKAZOW
[21-09-2003 14:09] 
"Die Xbox ist mittlerweile überall die Nummer 2, außer in Japan." Diese Aussage ist faktisch falsch. Auf der GamesConvention hatten die Hersteller ihre Verkaufszahlen bekannt gegeben und zumindest in Deutschland wurden laut den Zahlen mehr GameCubes als XBoxen verkauft. Na gut, wenn man zu "überall" nur den Teil der Welt dazuzählt, die beim Irakkrieg Teil der Koalition der Willigen waren (dazu gehört auch Japan), dann könnte das sogar stimmen. Wenn ich micht richtig erinnere, wurden weltweit ca. 2Mio XBoxen mehr verkauft als GameCubes. Allerdings wurden IIRC allein davon in den USA 1,5 Mio XBoxen mehr als GameCubes verkauft. Wenn man also die 500.000 auf den realen Rest der Welt verteilt, ist die XBox in den einzelnen Ländern höchstens minimal in Führung. Ganz nebenbei hat Eidos die Aussage gar keine GC-Spiele mehr entwickeln zu wollen eh zurückgezogen. Davon hat er anscheinend noch nichts mitbekommen. (Aber Eidos interessiert eh niemanden, deswegen wird's auch niemand merken, ob die nun für den GC entwickeln oder nicht.) Naja, wenn man wie MS mit der XBox nur Verlust macht, gehören solche Durchalteparolen einfach dazu....
Kommentar von Dark.Fighter
[21-09-2003 14:16] 
In Frankreich dürfte der Kiddie-Cube auch vor der Xbox liegen. *lol* Peter Moore for Präsident!
Kommentar von KAMiKAZOW
[21-09-2003 14:18] 
Ach ja, jetzt fällt's mir plötzlich wie Schuppen von den Augen! Diese Aussagen sind gar nicht von Peter Moore. Das ist in Wahrheit Mohammed Saeed al-Sahaf, der übergelaufen ist! Jaha, ich hab ihn enttarnt. Wer erinnert sich noch an seine großartigen Pressekonferenzen? "Es sind keine US-Panzer in Bagdad.", "Wir haben sie vernichtend geschlagen." usw. Einfach einmalig. :D
Kommentar von jaggerbit
[21-09-2003 14:32] 
Wie singen wir immer beim Eishockey: "Ihr macht euch lächerlich!"
Kommentar von jaggerbit
[21-09-2003 14:36] 
Paßt mal auf wenn wieder mal ein Interview mit einem Nintendo Mann erscheint, ICH WERDE ES ZERPFLÜCKEN..aber ok es ist ja alles nur MS Schuld! BTW: Was hat der wohl verlustreiche Verkauf der Xbox mit diesem Thema zu tun! Richtig..garnix! Seid doch froh dass das ach so ehrliche Nintendo mit den Konsolen Gewinn macht obwohl sie die Dinger auch billiger verkaufen könnten, was wiederrum euren Geldbeutel schonen würde. Aber Nintendo gehts ja nicht ums Geld!Ich vergas..
Kommentar von Dark.Fighter
[21-09-2003 15:01] 
Was hat das denn jetzt bitte mit dem Gewinn einer Konsole zu tun ? Ausserdem sind doch alle Systeme von der Preislage her jut. Wo nimmt denn bitte Nintendo mit der Cube-Hardware den Kunden aus ? Der ist doch nun schon günstig. Wir reden jetzt aber von GC-Hardware, also bitte jetzt nicht den GBA vorschieben bzw. seine überteuerten Spiele. ^^
Kommentar von Günther
[21-09-2003 15:39] 
"Ich denke Nintendo ist sehr wichtig für den Videospielemarkt. Sie schaffen es immerhin jedes Jahr, fünf Millionen Fünfjährige zum Videospielen zu bringen. Das ist gut für uns, denn wenn diese 12 Jahre alt werden, wechseln sie zu uns oder Sony. Danke, Nintendo!"
Einfach genial - ich brech weg vor lauter Lachen. Das Statement ist echt reif für eine Sig :D
Kommentar von HerrForder
[21-09-2003 16:37] 
@ jaggerbit. hast recht. ich finde, dass auch sony und nintendo ihre konsolen dermaßen subventionieren sollte wie MS das tut. werden sie aber nicht machen, weil sie im gegensatz zu MS geldgeil sind.
Kommentar von gamecubeman [GCO]
[21-09-2003 18:25] 
und wie er recht hat. vor allem was nintendo angeht.
Kommentar von Totz
[21-09-2003 20:33] 
Ein bisschen überheblich dieser Moore. Den Beitrag von Mathias Schult fand ich aber absolut angemessen. Das hat wohl weniger mit der Abneigung zur Xbox, viel mehr mit dem lachhaften Interview von Moore zu tun. Wie in Teufels Namen kann man den Mund nur so voll nehmen. Seid 2 Jahren auf dem Markt und anscheinend schon die Burner in jedem Gebiet. Anstatt sich über die Fehler der Konkurenz auszulassen, soll der lieber mal alles aufzählen was Microsoft falsch gemacht hat und immer noch falsch macht.
Kommentar von tomek
[21-09-2003 20:39] 
@Dark.Fighter Ja Sega war der Zeit vorraus und deswegen war der Gamegear so schlecht denn die Technik war noch nicht soweit das man damit so einen Handheld wie den Gamegear heraus bringen konnte. Das Problem was der Gamegear nämlich hatte war der hohe Stromverbrauch des beleuchteten Bildschirms und wie man ja jetzt bei dem Gameboy Advance SP sieht íst diese Art von Display immer noch nicht soweit das es weniger Strom frisst denn der GBA SP hat ja eigentlich das gleiche Display wie der GBA nur eben mit vordergrundbeleuchtung. Das einzige was ich vermisse ist die weiterentwicklung der Spiele denn viel ist nach dem N64 nämlich nicht passiert. Außerdem finde ich persönlich diesen japanischen Stil der Spiele nicht gut und da gibt es für meinen Geschmack zu viele für den Gamecube und deswegen finde ich die Spiele der Xbox besser die eher westlich orientiert sind. Aber bei der nächsten konsolengeneration schaue ich mir wieder die verschiedenen Konsolen und entscheide wieder neu.
Kommentar von Totz
[21-09-2003 21:42] 
Ein bisschen überheblich dieser Moore. Den Beitrag von Mathias Schult fand ich aber absolut angemessen. Das hat wohl weniger mit der Abneigung zur Xbox, viel mehr mit dem lachhaften Interview von Moore zu tun. Wie in Teufels Namen kann man den Mund nur so voll nehmen. Seid 2 Jahren auf dem Markt und anscheinend schon die Burner in jedem Gebiet. Anstatt sich über die Fehler der Konkurenz auszulassen, soll der lieber mal alles aufzählen was Microsoft falsch gemacht hat und immer noch falsch macht.
Kommentar von snook
[22-09-2003 0:14] 
hrhrh zu geil, dass iview und die news :) zum kugeln. weiter so !
Kommentar von ankeingo
[22-09-2003 9:25] 
Dieses Inteview zeigt nur " DIE OHNMACHT DER ALLMÄCHTIGEN " ansonsten Herr Moore sollten zum Psychologen und ihre verkorkste Kindheit gerade rücken lassen!!!!!!!!!
Kommentar von tomek
[22-09-2003 13:20] 
Ich bin mal auf eure Kommentare gespannt wenn mal wieder Herr Herr der PR-Heini von Nintendo wieder was sagt. Aber das ist dann ja dann wieder alles vollkommen richtig und seine worte werden dann wieder in die höhe gehoben. Soviel zum Thema Neutralität
Kommentar von GCNfelix
[22-09-2003 13:59] 
ich denke hier ist keiner parteiisch, ich würd sagen die meisten user auf der site sind pro nintendo und die wollen sie ja nicht vergraulen. und was der herr moore da von sich gibt ist schon echt klasse. der sollte sich mal mit seinen eigenen problemen auseinandersetzen, anstatt andere zu kritisieren. sonst schick ich mal nen virus zu minisoft:)!!!!!!!!!!!!!!!
Kommentar von Dark.Fighter
[22-09-2003 14:57] 
Wir sind alle neutral. *lol*
Kommentar von maico
[23-09-2003 12:43] 
auch ohne das statement von Peter Moore steht fest, dass die firma nintendo schweren zeiten entgegengeht. in einer grossen bekannten ladenkette hier am ort ( krefeld) liegen die gamecubes wie steine in den regalten. seit monaten !! wurde kein einziges gerät mehr verkauft im gegensatz zu ps2 u. xbox !! das gibt doch zu denken oder........
Kommentar von Kaoru
[23-09-2003 13:45] 
Ist ja lustig, dass einige Leute fest hinter Herr Moore stehen und auch noch das mit den fünfjährigen für voll nehmen. Denkt ihr gar nicht daran, dass es auch ältere GCN-spieler gibt(wie mich 21jahre), die sich bei solchen Aussagen wohl ein wenig verarscht fühlen. Ich hab zu Hause auch eine Box und ich habe auch nichts dagegen, wenn die Firmen sich gegenseitig verbal fertigmachen, aber sobald die Zocker vor den Kopf gestoßen werden, ist meine Toleranz vorbei.
Aktuell @ GU