Bungie-Gründer mit eigenen Games

News vom 27-04-04
Uhrzeit: 14:01
Halo war lange der absolute Kaufgrund für die Xbox, selbst für Leute die nicht viel mit Ego-Shootern anfangen konnten. Entwickelt wurde dieses Stück Software von dem amerikanischen Entwickler Bungie. Alexander Seropian, Mitgründer von Bungie, hat dem Unternehmen nun den Rücken gekehrt und eine eigene Spieleschmiede gegründet. Diese hört auf den Namen Wideload Games und beinhaltet, neben Alexander Seropian, auch noch andere ehemalige Bungie-Mitarbeiter.
 
Wideload wird aber kein gewöhnlicher Entwickler, sondern konzentriert sich auf einen neuen Sektor. So entwickelt Wideload spielfähige Demos von ihren Konzepten und verkauft diese dann an eigenständige Entwickler. So gibt es nicht nur neue und frische kreative Ideen, sondern auch die Publisher haben, vor dem Investieren, Chance das Projekt ein wenig näher zu betrachten. Über die ersten Projekte von Wideload ist noch relativ wenig bekannt, jedoch wird man in naher Zukunft sicher noch einiges von ihnen hören.
 
Zur Wideload Games Website

 Autor:
Mathias Schult 
  • News kommentieren
Username:
Passwort:
News-Navigation:
Registrierte Community-User können hier Kommentare zu unseren News verfassen. Du bist noch nicht registriert? Dann nichts wie los zur kostenlosen Community! Wir freuen uns auf deine Meinung zu den aktuellen Ereignissen in der Welt der Videospiele.
Kommentar von KAMiKAZOW
[27-04-2004 17:07] 
Hm... das Konzept mit den Demos hört sich ja recht interessant an, aber ich befürchte ja, dass gute Konzepte so schnell zu Mist verwurstet werden.
Content @ GU