Microsoft verkauft Sport an Take Two

News vom 21-12-04
Uhrzeit: 0:27
Wie GamesIndustry.biz meldet, hat Microsoft seine Sportspiele Abteilung Indie Built an Take Two Interactive verkauft. Das Entwicklerstudio aus Salt Lake City ist für die erfolgreichen Xbox-Spiele Top Spin, Amped und Links verantwortlich.

Bereits Anfang des Jahres hat der Software Konzern mitgeteilt, weitere Titel der Sportspiel-Reihe XSN in diesem Jahr nicht mehr zu produzieren und in Oktober bereits eine Abteilung in Redmond geschlossen. Mit den Verkauf an Take Two setzt sich nun der Rückzug aus diesem Spiele-Genre fort. Mit der Unterstützung von Electronic Arts und Sega, scheint für Microsoft der Support der Xbox im Bereich dieses Genres gedeckt zu sein.

Take Two hingegen scheint neuerdings Gefallen an Sportspielen gefunden zu haben. Wie wir im Juni berichteten, hat man in einem Abkommen mit Sega die Exklusivrechte an der ESPN-Reihe übernommen und fungiert als Co-Publisher. Bisher sind keine weiteren Details zu dem Verkauf bekannt. Wahrscheinlich ist jedoch, dass Nachfolger der beliebten Sportspiele in Zukunft auch auf anderen Konsolen ein Zuhause finden werden.

 Autor:
Micha Pekrul 
  • News kommentieren
Username:
Passwort:
News-Navigation:
Registrierte Community-User können hier Kommentare zu unseren News verfassen. Du bist noch nicht registriert? Dann nichts wie los zur kostenlosen Community! Wir freuen uns auf deine Meinung zu den aktuellen Ereignissen in der Welt der Videospiele.
Kommentar von Andy
[21-12-2004 1:43] 
Ich nehm mal stark an dass das wichtig für EA-XBL Deal war, dass MS den Sportsektor abtritt
Kommentar von TheRock
[21-12-2004 9:19] 
damn Amped und Top Spin waren IMO mit die besten Games auf der X-Box und die hat man jetzt gegen EA Schrott eingetauscht? Na Danke... Der Massenmarkt wird noch echt jedes Genre zerstören...
Kommentar von KAMiKAZOW
[21-12-2004 11:29] 
Äh, sicher, dass Top Spin von denen ist? IGN.com sagt zu Top Spin, dass es von "Power & Magic" entwickelt wurde. Und wenn Top Spin von einem MS-eigenen Studio entwickelt worden wäre, wieso ist dann Atari und nicht MS Publisher für die PC-Version?
Kommentar von -Peki-
[21-12-2004 14:42] 
@Kamikazow: Gamespot schreibt folgendes: "The studio also oversaw development of Top Spin by Paris-based studio Power and Magic Developments."

Sie waren also auf Mircosoft Seite verantwortlich und haben die Entwicklung bei Power and Magic beaufsichtigt. Ich habe aber auch nicht geschrieben, dass sie diese Spiele entwicklet hätten, also passt alles
Kommentar von KAMiKAZOW
[22-12-2004 1:02] 
Verstehe. OK, dann hatte ich's mitverstanden.
Content @ GU