"Quo Vadis - dt. Spielebranche?"

News vom 06-01-03
Uhrzeit: 20:21

Am 24.01.02 steht eine äußerst interessante Versammlung auf der Burg Vondern auf dem Plan: Zusammenkommen werden bekannte Größen der Spielebranche, um über die Situation dieser in Deutschland zu diskutieren. Folgende Redner sollen an diesem Tag dort anzutreffen sein:

  • Teut Weidemann (Wings)
  • Tom Putzki (Phenomedia)
  • Holger Beisheim (CD Protect)
  • Hannes Seifert (Neo)
  • Marin Gazzari (Neo)
  • Thomas Friedmann (Funatics)
  • Hans-Arno Wegner (Ascaron)
  • Michael Bhatty (Ascaron)
  • Ruprecht Dröge (Beconstructed)
  • Miguel Oliviera (GamesBubbles, LA)
  • Pierre Langer (Dynamedion)
  • Cyrus Preuss (Wings)
  • Markus Kark (Wings)
  • Stefan Maton (Sun & Moon)
  • Christopher Kassulke (Handy Games GmbH)
  • Christian Bigge (PC Action)
  • Thomas Dlugaiczyk (Games Academy)
  • Unter anderem wird es auch eine Podiumsdiskussion zum Thema "Gründe für die Krise des deutschen Spielemarktes und Wege aus ihr heraus" sowie Einzelvorträge zu Themen wie "Kopierschutz" und "Professionelle Pressearbeit" geben.
    Wir dürfen gespannt sein, welche Veränderungen es nach dieser Zusammenkunft auf dem deutschen Spielemarkt geben wird.


    Weitere Infos (Themen, Redner, Tagesplan) zum Veranstaltungstag


    Quelle: gamesurf.de


     Autor:
    Benjamin Schneider 
    • News kommentieren
    Username:
    Passwort:
    News-Navigation:
    Registrierte Community-User können hier Kommentare zu unseren News verfassen. Du bist noch nicht registriert? Dann nichts wie los zur kostenlosen Community! Wir freuen uns auf deine Meinung zu den aktuellen Ereignissen in der Welt der Videospiele.
    Kommentar von Waffleman
    [06-01-2003 16:47] 
    Schlechtes Marketing (vor allem in Übersee), fehlende Brands und teilweise auch zu wenig neues, anspruchsvolles.
    Kommentar von MARTY
    [06-01-2003 18:38] 
    Und was hat das mit der X-Box zu tun,wie wäre es vor solchen Meldungen das Wort Multi zu setzen.
    Kommentar von 2K-SHOKK
    [06-01-2003 19:11] 
    Weißt Du, Marty, ich wusste, dass es so einen Kommentar geben würde. -.-° Dasselbe gabs sicher gestern auch 2 mal. Leider ist es nicht möglich, manche News allgemein zu halten, da sie in einem universum gepostet werden müssen. Und wenn man da "multi" vorschreiben würde, mit dem symbol des jeweiligen Universums, gäbs sicher noch einige, die fragen würden: "und was hat das "Multi" damit zu tun?" ...immerhin hastes ja gelesen, und die anderen werden es auch ^^
    Kommentar von micha.pekrul
    [06-01-2003 19:38] 
    Dieses Problem wird bald der Vergangenheit angehören, also bitte noch etwas gedulden. Derzeit ist es halt so, dass die News in dem Universum erscheint, aus dem der Redakteur stammt. Aber echte Multikonsoleros sollte so eine kleine Designfrage eh nicht stören, oder? :hallo:
    Kommentar von Tabris
    [07-01-2003 8:08] 
    Und es macht ja eh keinen grossen Unterschied. Wichtig ist der Text und nicht der Ort, wo dieser steht.
    Aktuell @ GU