Spracherkennung für Xbox Games

News vom 25-01-03
Uhrzeit: 18:15

Fonix und Microsoft haben bekannt gegeben, dass zukünftige "Xbox Development Kits" (XDK) die Spracherkennungstechnologie von Fonix nutzen werden.

Durch diese Zusammenarbeit können Spieleentwickler einfach und unkompliziert Spracherkennung in ihren zukünftigen Xbox Spielen einsetzen. Die von Fonix benutzte Technologie ist sprecher-unabhängig, eine Lernphase entfällt also, und die Entwickler können zwischen verschiedenen vorgefertigten Vokabularsets wählen.

"Brücke, bitte melden" – Uns werden zukünftig also neben der Steuerung mittels Controller, noch Sprachbefehle zur Verfügung stehen. Ob und wie die Entwickler von dieser Option Gebrauch machen werden, ist noch leider nicht bekannt. Im Februar wird das neue XDK mit der Fonix Software bereits an die Entwickler ausgeliefert.


 Autor:
Micha Pekrul 
  • News kommentieren
Username:
Passwort:
News-Navigation:
Registrierte Community-User können hier Kommentare zu unseren News verfassen. Du bist noch nicht registriert? Dann nichts wie los zur kostenlosen Community! Wir freuen uns auf deine Meinung zu den aktuellen Ereignissen in der Welt der Videospiele.
Kommentar von smooth
[25-01-2003 19:25] 
Ich mag solche 'Spielereinen'...:D
Kommentar von FaMa
[25-01-2003 19:34] 
jup, das rockt. Bloß was macht man da mit heftigem Dialekt? :P
Kommentar von Badges
[25-01-2003 20:21] 
ist also nichts für bayern, schweiz und co.^^
Kommentar von Saru
[25-01-2003 20:27] 
mauhahaha :D:D:D
Kommentar von Blade
[25-01-2003 21:18] 
@Badges: Folglich sind 70% der GU-Redakteure außenvor! ;)
Kommentar von Tabris
[25-01-2003 23:24] 
@Badges: Wir Schweizer beherrschen auch die deutsche Sprache sehr gut. ;) Zum Thema: Irgendwie bin ich immer noch skeptisch, dass die Spracherkennung zuverlässig funktioniert. Ich lasse mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen.
Kommentar von micha.pekrul
[26-01-2003 0:04] 
Also afaik ist eine sprecher-unabhängige Spracherkennung sehr genau und nicht mit ViaVoice & Co. zu vergleichen, bei diesen muss man ja zuvor eine umfangreiche Lernphase durchlaufen, bis das System einigermassen funktioniert. Der Nachteil bei sprecher-unabhängigen Systemen ist aber das eingeschränkte Vokabular, es können nur sehr wenige Wörter und Befehle erkannt werden, dafür dann halt aber von verschiedenen Personen. Sowas wird z.B. bei computergestützten Telefonsystemen benutzt. Naja, bin mal gespannt wie sich das in einem hektischen Actiongame macht... und hätte ich damals bei dem Vortrag doch besser aufgepasst.
Kommentar von tathos
[26-01-2003 20:14] 
man die meisten bayern sprechen besser hochdeutsch als so mancher ausm ruhrpott :P
Kommentar von Tsubasa
[27-01-2003 12:27] 
Mir Soakschen hum damit kee Problem, uns kammer nemisch rischtsch gut verschtehn!;)
Content @ GU