Januar Zahlen aus Australien

News vom 07-02-03
Uhrzeit: 18:55

Auch aus Down Under gibt es heute neue Verkaufszahlen zu vermelden. Das Marktforschungsinstitut Inform hat nun neue Zahlen für den Verkaufsmonat Januar veröffentlicht.

  • PlayStation 2: 22,060
  • Xbox: 12,206
  • GameCube: 1569

Laut Phil Burnham von Inform konnte Microsoft im Weihnachtsgeschäft sehr schnell Marktanteile gewinnen und zu Sony aufschließen, durch Lieferengpässe und Preisreduzierungen seitens des japanischen Konzern konnte man dieses Wachstum jedoch nicht halten. Im Januar hat die Xbox einen Anteil von 26 Prozent, die PS2 einen Anteil von 48 Prozent und der GameCube von Nintendo nur magere 3 Prozent Marktanteil. Wie wir berichteten war die Situation für den Spielewürfel auch schon im Dezember eher bescheiden.

Quelle: The Age


 Autor:
Micha Pekrul 
  • News kommentieren
Username:
Passwort:
News-Navigation:
Registrierte Community-User können hier Kommentare zu unseren News verfassen. Du bist noch nicht registriert? Dann nichts wie los zur kostenlosen Community! Wir freuen uns auf deine Meinung zu den aktuellen Ereignissen in der Welt der Videospiele.
Kommentar von Cosmo
[07-02-2003 19:22] 
hmm ist der australische markt eigentlich gross genug um eine rolle im konsolenkrieg zu spielen ? dasselbe denk ich über england...
Kommentar von Günther
[07-02-2003 19:26] 
England definitiv - ist weitaus der wichtigste Markt in Europa.
Kommentar von klayer
[07-02-2003 23:16] 
Der Konsolenmarkt ist in Australien klein. Aber Kleinvieh macht auch Mist.
Kommentar von Tomek
[08-02-2003 0:21] 
Ja es zählen auch die kleineren Märkte und nicht nur die wo der GameCube vor der Xbox liegt. Und die Zahlen aus Großbritannien gibt wohl doch gut das Bild von Europa wieder.
Kommentar von micha.pekrul
[08-02-2003 12:16] 
Also England ist der drittgrößte Videospiel Markt der Welt! Hier mal aus einer PM von Anfang Januar:
According to ELSPA's current Leisure Software Market Report, published by Screen Digest, the UK leisure software market is the third largest country market in the world, after USA and Japan. In the UK, consumers now spend more on leisure software than on renting videos or cinema visits.
Content @ GU