ATI Grafik für Xbox Nachfolger!

News vom 14-08-03
Uhrzeit: 16:51
Schon lange machen die Gerüchte die Runde, Microsoft würde ATI als neuer Partner für die Grafik im Nachfolger der Xbox auswählen.
 
Nun ist es raus: ATI und Mircorosft haben heute ihre Zusammenarbeit verkündet - eine weitere Schlappe für Nvidia, die im harten Konkurrenzkampf mit dem kanadischen Chiphersteller ATI stehen.
 
Damit wird es nun zuküntig zwei Konsolen mit ATI Grafiktechnologie geben - GameCube 2 und Xbox 2. Die nächsten Monate werden zeigen, ob beide Kunden eine von der Leistung gleichwertige oder unterschiedliche Lösung gerfertigt bekommen. Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden.
 
 
ATI Technologies and Microsoft Announce Technology Development Agreement
ATI Graphics Technologies to Power Future Xbox Products and Services
 
Thursday August 14, 2003: Markham, Ontario ATI Technologies Inc. today announced it has entered into a technology development agreement with Microsoft Corp. (NASDAQ: MSFT). Under the agreement, ATI is developing custom, leading-edge graphics technologies for use in future Xbox products and services.
"We're combining Microsoft's vision, software experience and R&D resources with ATI's pioneering leadership in graphics technologies to create innovative future Xbox products and services that meet the lifestyle needs of consumers in the Digital Decade," said Robbie Bach, senior vice president of the Home and Entertainment Division at Microsoft. "We selected ATI after reviewing the top graphics technologies in development and determining that ATI's technical vision fits perfectly with the future direction of Xbox."
"Microsoft shares our passion for cutting-edge innovation," said K. Y. Ho, chairman and chief executive officer, ATI Technologies Inc. "Our success working with Microsoft in the past gives us great confidence as we move forward, and our broad experience and wealth of engineering resources will ensure that we deliver. This agreement cements ATI's position as the prime graphics supplier for the future of the games industry."
 

 Autor:
Micha Pekrul 
  • News kommentieren
Username:
Passwort:
News-Navigation:
Registrierte Community-User können hier Kommentare zu unseren News verfassen. Du bist noch nicht registriert? Dann nichts wie los zur kostenlosen Community! Wir freuen uns auf deine Meinung zu den aktuellen Ereignissen in der Welt der Videospiele.
Kommentar von cube
[14-08-2003 18:21] 
Möglich wäre doch auch, dass MS und Nintendo an einer Konsole arbeiten und diese nun nen ATI-Chip kriegt.
Kommentar von Zeckenberger
[14-08-2003 18:38] 
Nein, das wäre nicht möglich. :p
Kommentar von Dark.Fighter
[14-08-2003 18:46] 
Denkt gar nicht erst an sowas. ^^
Kommentar von Dark.Fighter
[14-08-2003 18:53] 
Vielleicht sind ja die Grafik-Einheiten zwischen GC2 und Xbox2 gleich oder vergleichbar. Dat könnten dann vielleicht nen besseren 3rd Party Support am GC2 bringen. ^^ Jaja, ick und mein logisches DENKEN. *fg*
Kommentar von Wuzzn
[14-08-2003 18:54] 
Das gefällt mir überhaupt nicht!
Kommentar von RCP120
[14-08-2003 18:58] 
naja entweder kriegen beide konsolen den gleichen chip, oder jeweils leicht modifiziert oder jeder nen ganz eigenen.
Kommentar von micha.pekrul
[14-08-2003 19:08] 
Die GPU alleine macht nicht so viel aus, vielmehr muss das ganze Design des Boards stimmig sein (Speicheranbindung, CPU, ...)!
Kommentar von Dark.Fighter
[14-08-2003 19:08] 
wuzzn: why ? Aber die Grafik-Einheit allein zählt ja nicht nur, viellmehr muß der Rest auch einigermaßen übereinstimmen.
Kommentar von tomek
[14-08-2003 19:19] 
Vielleicht einigen sich Microsoft und Nintendo wenn schon nicht auf eine komplette Zusammenarbeit sondern auf eine Teilzusammenarbeit. Damit meine ich, dass die beiden Hersteller jeweils eine eigene Konsole rausbringen, aber das man die Spiele der jeweils anderen auf der anderen Konsole Spielen kann (Xboxspiele auf Gamecube und Gamecubespiele auf XBox). Andererseits finde ich die Zusammenarbeit zwischen Microsoft und ATI nicht gut denn so fällt bestimmt auch die abwärtskompatibilität zur XBox1 flach.
Kommentar von feux
[14-08-2003 19:44] 
ne denk ich nich. is halt nur mehr aufwand nen emu zu programmieren.
Kommentar von jaggerbit
[14-08-2003 20:02] 
Ich muss sagen, langsam wird mir Sony wieder sympathisch. Die Entwickeln alles selber und sorgen für absolute Abwärtskompatibilität. Denke dass die Xbox 2 noch mehr in Richtung PC geht (evtl. mit irre viel RAM). Für mich hat so die Xbox 2 irgendwie an Reiz verloren, das geht immer mehr in Richtung Phantom.
Kommentar von Tabris
[14-08-2003 20:32] 
ATI ist ein grosses Unternehmen. Nur weil ein Team den Xbox 2 Grafikchip entwickelt, muss es doch nicht gleich das selbe Team sein, das auch am Cube2 Chip arbeitet (was wahrscheinlich wieder Ex-ArtX sein wird).
Kommentar von RCP120
[14-08-2003 20:49] 
jaggerbit. sony macht eben nicht alles selber, sie arbeiten mit IBM und toshiba zusammen für die ps3 zusammen.
Kommentar von Dark.Fighter
[15-08-2003 1:53] 
Und Rambus ?
Kommentar von snook
[15-08-2003 2:16] 
rambus ?? leben wir in der steinzeit ? = )
Kommentar von Günther
[15-08-2003 9:50] 
Ich darf daran erinnern, dass KEINE Konsole nur Bauteile aus dem eigenen Haus alleine verwendet - schon gar nicht Nintendo!

@snook: Rambus ist nur die Firma. Deren neueste Errungenschaft ist momentan das Beste!
Kommentar von Dark.Fighter
[15-08-2003 12:30] 
Laut Gamefront bekommen GC2 und Xbox2 unterschiedliche Grafikchips. ^^
Kommentar von RCP120
[15-08-2003 14:18] 
jo, den cube chip wird sicher wieder ex-artx machen :) und den xb2 chip ein anderes team. der cube2 chip ist ja schon seit einem jahr in entwicklung lauft mad von ign (n-query)
Kommentar von Andy
[15-08-2003 14:57] 
MS wird wohl auf einen Standard-Radeon-PC Chip zurückgreifen, während der Flipper-Nachfolger wahrscheinlich eine Neu- oder eine Weiterentwicklung des Cube Grafikchips. Dumme Frage: In welche Radeon-Chip-Generation ist die ArtX Technologie gewandert? War das nicht die 9600?
Kommentar von RCP120
[15-08-2003 15:15] 
so könnte es sein das MS nen pc chip nimmt und ihn dann etwas leicht modifizieren lässt.
Kommentar von Draftgon
[15-08-2003 18:11] 
@Andy. ArtX-Technologie hat ja nichts mehr mit der heutigen von Readeon gemein. ArtX war ja früher ein unabhängiger Grafikchiphersteller, der von ATI gekauft wurde, als der Chip für den Cube fast fertig war. Somit konnte ATI kaum noch was am Flipper ändern (bis auf das Label, das draufprangert).
Kommentar von Andy
[15-08-2003 19:22] 
Hab nicht behauptet, dass ATI technologie im Cube steckt sondern dass eine neuere Radeon-Generation die ArtX Technologie nutzt
Kommentar von Jindu
[15-08-2003 22:23] 
Das R300 Modell wurde vom exArtX-Team entwicklet, mit welchem ATI die grossen Erfolge feiern konnte.
Content @ GU