Xbox » Tests » B » Blinx: The Time Sweeper

Blinx: The Time Sweeper

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...


Der soll es sein
Falls euer Staubsauger mal nicht reichen sollte, um den anfallenden Dreck wegzusaugen, schafft der Shop Abhilfe. Hier habt ihr die Möglichkeit für das im Spiel eingesammelte Geld Waren zu kaufen. Das Sortiment reicht von zusätzlichem Speicherplatz für Zeitsequenzen, bis hin zu einem neuen Sauger, der auch riesige Objekte problemlos einsaugen kann. Außerdem kann man hier noch Bomben und sogar neu Outfits kaufen, wobei letzere absolut sinnlos und teuer sind, da sie keinen Einfluss auf den Kater haben. Außerdem ist es hier im Shop möglich, weitere Herzen zu erstehen, damit der Protagonist des Games nicht immer schon nach dem ersten Treffer zu Grunde geht und man den Level von vorne beginnen muss.

Grafisch(e)
Grafisch präsentiert sich Blinx als grundsolide. Die Animationen sind gut gelungen und die Levels sehen teilweise sehr gut aus. Die Betonung liegt dabei aber auf teilweise. Das Leveldesign reicht von exzellent bis 08/15. Das teilweise öde Leveldesign ist aber nicht einziger Kritikpunkt in Sachen Grafik: Die Monster sehen, wie schon erwähnt, besonders in den frühen Leveln sehr phantasielos und stupide aus. Die zahlreichen Zeitsequenzen sind allerdings meist wunderbar in Szene gesetzt, zumindest optisch. Ausnahme bildet hier der Slowmotion-Modus: In der Zeitlupe bewegt sich alles mit einer sehr geringen Framerate. Alles außer man selbst natürlich. Wünschenswert wäre hier eine bessere und "schnellere" Zeitlupe gewesen.

Sound
Der Sound ist eigentlich ziemlich solide, wobei einem manche Hintergrundmelodien auf Anhieb auf die Nerven gehen und man wünschte, man könnte seine eigene Musik importieren. Doch Fehlanzeige: Seine eigene Musik während des Spiels zu hören, ist nicht möglich, was vielleicht daran liegt, dass das Game sämtliche Daten und Zeitsequenzen auf der Xbox-Festplatte zwischenspeichert und laden und speichern gleichzeitig Schwierigkeiten bereiten könnte.

Fazit:
Insgesamt ist Blinx: The Time Sweeper ein reinrassiges Jump 'n Run, das es in sich hat: Durch die innovative Idee, Kontrolle über die Zeit zu gewinnen, wäre Artoon, das Entwicklerteam, in völlig neue Welten von Videospielen vorgedrungen. Doch leider mangelt es, wie so oft an der Durchführung dieser Ideen. Sie scheinen nicht wirklich im Spiel integriert zu sein und vermitteln nicht den gewünschten Spielfluss. Ansonsten ist Blinx ein teilweise langweiliges, teilweise extrem spannendes Jump 'n Run der oberen Mittelklasse. Fans des Genres werden sicher auf ihre Kosten kommen. Für alle anderen, die enthusiastisch auf das Game gewartet haben, aufgrund der guten Ideen, sei gesagt; Dieses Spiel ist ein bisschen mit Vorsicht zu genießen, kann aber vielen Gamern durchaus Spaß machen.

 Autor:
Dominik Grötz
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
3.3