Xbox » Tests » B » Brute Force

Brute Force

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...

Die Spezialeigenschaften der vier kann man nicht die ganze Zeit aktiviert lassen. Denn oben links gibt es einen weissen Balken und wenn der erschöpft ist, schaltet sich die Spezialeigenschaft wieder ab. Aber keine Sorge, denn mit der Zeit füllt sich der Balken wieder.

Macht alleine Spielen einsam?
Das Hauptmenü bietet weiterhin die Wahl zwischen dem Deathmatch und dem interessanten Team-Deathmatch. Im normalen Deathmatch ist es, wie üblich möglich, sich gegeneinander zu beharken oder sich im Team zu beballern. Deathmatch ist zu 4 an einer Xbox oder zu 8 über System Link möglich, was den Spaß natürlich deutlichen erhöhen kann. Im Team-Deathmatch gilt prinzipiell dasselbe wie beim Deathmatch, nur das jeder Spieler sein eigenes Team befehligt, welches sich aus 4 Charakteren zusammensetzt. Team-Deathmatch geht ebenso zu 4 an einer Xbox, als auch zu 8 über System-Link. (im Team-Deathmatch sind 2 Teams a 4 Personen möglich) In beiden Modi kann man nur das Punkte bzw. Zeiltlimit selbst einstellen, sonst leider nichts. Wünschenswert wären z. B. veränderbare Handicaps oder ändern der verfügbaren Waffen gewesen. Auch an verschiedene Spielmodis wie Capture the Flag wurde nicht gedacht. Ebenso kurios ist, dass nicht alle 7 Multiplayer-Maps im Deathmatch zu 8 möglich, dafür aber alle 7 Maps im Team-Deathmatch möglich sind. Aber gerade bei den Maps soll Xbox-Live dann vermutlich Abhilfe schaffen. Grundsätzlich ist der Multiplayer natürlich positiv zu bewerten, denn es geht nichts über eine Runde wildes Rumgemetzel gegen die achso guten Freunde.

Gut kopiert ist halb gewonnen
Wie es scheint hat sich Digital Anvil in Sachen Steuerung bei Bungie's Vorzeigetitel Halo bedient, da diese fast 1:1 wieder zu finden ist. So dient der linke und rechte Analog- Stick sich dazu, um sich zu bewegen und sich umzuschauen, der A-Knopf ist zum Springen, der X-Knopf zum Nachladen zum Waffe wechseln oder um mit der Umgebung interagieren zu können. B dient zum Durchschalten des Inventars und Y ist zum Wechseln der Waffen da (jeder kann max. 2 Waffen tragen). Mit dem linken Schultertrigger wird das ausgewählte Objekt aus dem Inventar benutzt und mit dem rechten Schultertrigger wird die Waffe abgefeuert. Mit dem weissen Knopf aktiviert/deaktiviert Ihr die Spezialfähigkeiten und mit dem schwarzen Knopf könnt Ihr Medikits einsetzen, soweit Ihr welche besitzt. Zuletzt könnt ihr mittels Steuerkreuz das Interaktionsmenü eures Teams bestimmen. So könnt ihr euch mit A Deckung geben lassen oder mit X einen Charakter oder das gesamte Team an eine bestimmte Position treten lassen, mit B freie Feuererlaubnis erteilen und mit Y befehlen, dass Sie die Stellung halten sollen. Es ist auch möglich, jedem einen Befehl zu erteilen , z.B. Brutus befehligen um Tex Deckung zu geben und gleichzeitig mit Hawk die Stellung zu halten.

 Autor:
Stephan Rost
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
-