Xbox » Tests » B » Buffy - The Vampire Slayer

Buffy - The Vampire Slayer

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...

Die Technik
Grafisch bewegt sich das Spiel im Durchschnitt des derzeit erhältlichen. Mit ein wenig Programmierarbeit wäre es aber auch auf der PS2 umsetzbar gewesen. Ein großes Plus ist sicherlich die düstere Atmosphäre und einige Lichtspielereien zwischendurch. Auch manche Gesichter sind detailliert, vor allem bei Verwandlungen zwischen Mensch und Vampir. All zu sehr achtet man während des Spieles aber nicht auf die Grafik, da das Gameplay sehr flott ist.
Störend ist bei der PAL-Version, dass es keine Übersetzung gibt. Die deutschen Stimmen der Charaktere hätten da problemlos besorgt werden können. Auch Untertitel gibt es nicht, was das mindeste bei einer Anpassung gewesen wäre. Schlimm ist es aber insofern nicht, da die Story in Bildern auch verständlich ist. Außerdem müssen so die teilweise wirklich dummen Sprüche von Buffy nicht verstanden werden…
In Sachen Sound gibt es sonst nichts zu bemäkeln. Im Gegenteil: Teilweise erklingen während der Kämpfe "Blade"-ähnliche House-Klänge. In düsteren Katakomben und Friedhöfen hört man stimmungsvolle Grabmusik. Das alles trägt sehr zur Stimmung bei.

Fazit
Naturalisten und radikale Fans der Serie werden hier natürlich einiges zu kritisieren haben. Lässt man die Ungereimtheiten mit der Serie aber raus, so erhält man ein spannendes Spiel, das hauptsächlich mit seinem Gameplay beeindruckt. An manchen Stellen sind die Kämpfe etwas zu hart, also sei auch etwas fortgeschritteneren Spielern ans Herz gelegt, sich erst einmal auf der leichten Schwierigkeitsstufe zu versuchen. Anspielen sollte Buffy jeder einmal, da es hier sehr auf den individuellen subjektiven Geschmack ankommt.

 Autor:
Raphael Ringhandt
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
-