Xbox » Tests » C » Colin McRae Rally 04

Colin McRae Rally 04

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...

Dellen und fliegende Räder
Reparaturen sind ohnehin nicht außer Acht zu lassen, denn wie gewohnt verfügt auch Colin McRae Rally 04 über ein ausgereiftes Schadensmodell. Bei ungünstiger Fahrweise splittert nicht nur schon mal die ein oder andere Scheibe ein, auch das Kühlsystem leidet gerne, während verknackste Radaufhängungen das gerade Fahren erschweren. Starker Schaden hat somit auch direkte Auswirkungen auf das Fahrverhalten eines Vehikels. Zudem ist es eine deutliche optische Bereicherung.

Neue Neuerung
Nach einer abgeschlossenen Rallye warten des öfteren neue Teile darauf, auf Herz und Nieren getestet zu werden. So können neue Schneereifen, ein besseres Getriebe oder verbesserte Stoßdämpfer eingeführt werden. Dazu muss man das jeweilige Teil auf einem extra Stück einer Strecke an seine Grenzen führen. Innerhalb einer bestimmten Zeit müssen Balken, die die Belastung anzeigen, ins Maximum geführt werden. Gelingt einem dies innerhalb von zwei Versuchen, steht einem das jeweilige Teil fortan im Wartungsbereich zur Verfügung. Ein positives Abschneiden bei den Testfahrten hat also auch echte Auswirkungen auf die späteren Erfolgschancen bei den Rallyes.

Bau dir eine Rallye
Im Laufe einer Rallye werden nicht nur Bonusfahrzeuge freigeschaltet, auch die einzelnen Wertungsprüfungen stehen einem nacheinander im entsprechenden Modus zur Verfügung. Hier kann man nach Herzenslust seine Lieblingsstrecken durchqueren und auf der Jagd nach neuen Bestzeiten sein fahrerisches Können bessern. Schade hierbei ist nur, dass das Wetter eines Kurses immer von vornherein festgesetzt ist. Man kann also nicht einen Kurs je nach Wunsch bei Sonnenschein oder Regen fahren, sondern muss sich dem Willen der Programmierer aussetzen.
Ganze Rallyes können im Rallye-Modus wiederholt werden. Hierbei ist es auch möglich, sich ganz eigene Rallyes aus seinen Lieblingsstrecken zusammenzubasteln.

Flutsch!
Bei einem Rennspiel ist die Steuerung natürlich mit der wichtigste Aspekt, bei einem mit Anspruch auf Realismus noch viel mehr. Bei Colin McRae Rally braucht man jedoch keine Angst zu haben, denn das Handling der Autos funktioniert gewohnt gut. Sie reagieren unterschiedlich auf verschiedene Witterungen oder Bodenbeläge und hat man erst einmal raus, wie man seinen Boliden schnellstmöglich durch eine staubige Kurve driften lässt, entfaltet das Spiel sein ganzes Spaßpotenzial. Mit den Schulterknöpfen lässt sich das Gefährt gefühlvoll abbremsen und durch die Kurve lenken. Allerdings sorgt die Kollisionsabfrage hin und wieder für Stirnrunzeln. Dann nämlich, wenn das Auto trotz hoher Geschwindigkeit an einer popeligen Begrenzung hängen bleibt, von der man eben noch ein ebenbürtiges Stück platt gefahren hat.

 Autor:
Tobias Prinz
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
-