Xbox » Tests » C » Conflict: Desert Storm

Conflict: Desert Storm

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...

Das Waffenarsenal...
...ist relativ groß. Es reicht von einfachen Pistolen bis hin zur Panzerfaust. Alle Waffen haben verschieden Feuer Modi, was ebenfalls mit in die Taktik aufgenommen werden kann. Als guter Schütze reicht der einfache Schuss Modus, wobei man als nicht so toller Schütze lieber zum Modus 'Feuerstoß' greifen sollte, da hier die Chance zu treffen erheblich höher ist. Außer den normalen Waffen gibt es auch noch Waffnen für Panzer. Diese sind sehr limitiert und ebenso wichtig. Ein Panzer stellt eine große Gefahr für euch dar, da dieser große Geschosse auf euch abfeuert, was meistens euren Tod bedeutet.

Zerstören sie alle SCUD Raketen
Die Missionen sind oftmals ähnlich aufgebaut: Erst gilt es irgendein Objekt, beispielsweise Raketen oder spezielle Tanks mittels Sprengstoffen zu zerstören, dann noch ein paar Daten klauen und vielleicht noch jemanden zu befreien. Trotzdem kommt eigentlich nie Langeweile auf. Spannend bleibt das Spiel fast immer, egal was man machen muss, auf der Hut bleiben ist oberstes Gebot, was aber nicht heißt das ein Fehler direkt tödlich ist. Ganz anders ist es für eure Gegner. Meist reicht schon eine Salve eures MGs auf den Gegner, und diesen segnet das Zeitliche. Dies trägt sehr zum Realismus bei und verstärkt die recht gute Kriegs Atmosphäre. Auch durch die ständigen Zwischenrufe von euch und euren Feinden wirkt das Szenario sehr authentisch.

Grafisch OK
Grafisch sieht Conflict Desert Storm durchaus solide aus, vom Hocker reißt es einen aber zweifelsfrei nicht. Die Animationen sind ganz gut gelungen, aber was Besonderes sind sie nicht. Was aber leider sehr mager aussieht, sind die Explosionen. Vor allem wenn irgendwelche Brücken oder andere Bauwerke einstürzen, sieht man lediglich eine Pseudo-Explosion und im nächsten Moment ist die Brücke weg. Ein sehr ärmlicher Eindruck wird einem so vermittelt. Die Umgebung ist dafür gut gelungen und lässt eigentlich wenig Angriffsfläche für große Kritik.

 Autor:
Dominik Grötz
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
-