Xbox » Tests » C » Crash Nitro Kart

Crash Nitro Kart

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...

Von Korkenziehern und Übelkeit
Positiv zu werten sind die abwechslungsreichen Streckenverläufe. Anstatt auf schnöden platten Strecken zu fahren, geht es je nach Welt sogar senkrecht in die Höhe, durch Loopings, Schrauben oder über die Zahnräder riesiger Uhrwerke. Einige Weltraumstrecken nehmen mit ihren Röhrensystemen schon F-Zero Ausmaße an, aber leider nur im Design. Alles in allem also eine vorbildliche Ideenverwertung.
Die Powerups können leider nicht ganz überzeugen. Zwar gibt es relativ viele, sie sinnvoll einzusetzen ist aber selten nötig. Zumal Kraftfelder um den Spieler sogar teilweise die Sicht auf die Straße nehmen. Jedes Item lässt sich übrigens aufpowern, indem man 10 Wumpa-Früchte sammelt. Dazu muss man Gegner abschießen oder entsprechende Kisten einsammeln.

Multiplayer
Wichtig für einen Funracer ist natürlich seine Partytauglichkeit. In CNK kann man zwar leider nicht den Abenteuer-Modus im Coop bestreiten, dafür aber neben normalen Cups auch in verschiedenen Kampfmodi antreten. Hier geht es wieder in eine Arena, in der Gegner attackiert, Kristalle gesammelt und Flaggen in die heimische Basis transportiert werden wollen. Wer will, kann die Arenen auch selber dank Editor mit Items ausstatten. Aufgrund der etwas langsamen Geschwindigkeit und dem konfusen Waffengebrauch kommt im Multiplayer aber nicht der wirkliche Partyspaß durch. Besonders ärgerlich ist die viel zu niedrige Kameraperspektive, die die Übersicht im Keim erstickt. Wer aber mal zwischendurch ein paar Runden gegen seine Freunde bestreiten will, ist mit Crash nicht schlecht beraten.

Fazit
Crash Nitro Kart kann durchaus als gelungen betrachtet werden, auch wenn Vicarious Visions nicht der große Wurf damit gelungen sein mag. Der Story-Modus sorgt mit seinen bunten Render-Sequenzen mal wieder für frischen Wind und die unterhaltsamen Streckenführungen wissen auch zu gefallen. Leider präsentiert sich das Spielgeschehen aber zu langsam und die Waffen etwas zu wirr und willkürlich. Das Team-Feature kommt ebenfalls nicht so wirklich zum Zuge, auch wegen der ungeschickten Buttonbelegung. Wer gerne alleine spielt und durch das Einsammeln von Trophäen gefordert wird, sollte sich Crash Nitro Kart auf jeden Fall einmal anschauen, doch auch der Multiplayer hat seine spaßigen Momente. Wer aber auch noch über andere (Nintendo-)Konsolen verfügt, findet die besseren Alternativen noch immer dort.

 Autor:
Tobias Prinz
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
7.0