Xbox » Tests » C » Crimson Skies

Crimson Skies

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: Crimson Skies
Crimson Skies: High Road To Revenge Boxart Name: Crimson Skies (PAL)
Entwickler: Microsoft Game Studios
Publisher: Microsoft Game Studios
Erhältlich seit: 31. Oktober 2003
Genre: Action
Spieler: 1-16
Features:
DD5.1
Im Jahre 1937 befinden sich die USA im Ausnahmezustand, nachdem die Regierung durch strikte Überwachung und der Durchsetzung einer Prohibition, das Volk gegen sich aufgebracht hat. Durch diesen Zustand wurden die meisten Verkehrsmittel auf dem Boden zerstört und so sieht man nur noch vereinzelt Bodenfahrzeuge oder Züge durch die Welt fahren. Die meisten Transporte werden nun per Luft durchgeführt.

Chance für den Untergrund
Viele Untergrund-Gruppierungen haben sich diese Situation zu Nutze gemacht und so floriert das Geschäft mit Schmugelwaren in der Luft. Die verschiedenen Gruppen haben jedoch noch nicht ihre Macktkämpfe abgeschlossen und so kommt es immer mehr zu Machtkämpfen in der Luft. Einige Banden haben sich auch gänzlich auf die Luftpiraterie konzentriert und überfallen vorrangig zivile Transportzeppeline. Ihr schlüpft in die Rolle von einem der bekanntesten Luftpiraten seiner Zeit, der in die Fußstapfen von Robin Hood treten möchte. So lautet sein Motto ebenfalls "nehmt es den Reichen und gebt es den Armen". Da er aber eine Leidenschaft fürs Glücksspiel hat, verliert er doch das ein oder andere Mal Haus und Hof. Mit dieser Situation seid ihr auch gleich am Anfang vom Spiel konfrontiert, denn euer erster Auftrag heißt, euren Zeppelin wieder zu holen. Der Zeppelin, welcher auf den Namen Pandora hört, dient euch und euren Kameraden als Stützpunkt. Von hier aus gehen auch all eure Missionen aus und ihr habt auch nur hier die Möglichkeit, eure Flugzeuge auf- oder umzurüsten.

Ab ins Spiel
Das Spiel wirft euch immer in ein kleines Gebiet, wo es bestimtme Aufgaben zu bewerkstelligen gibt. Neben den Hauptaufgaben habt ihr jedoch auch die Möglichkeit, einige Sidequests zu lösen. In der Welt werden solche Missionen mit einem auffälligen Zeichen markiert und ein einfacher Druck auf die X-Taste reicht, um diese Mission anzunehmen. Die Missionen erweisen sich oft als sehr abwechslungsreich, jedoch gleichen sich einige Aufgaben doch sehr stark. Die meisten Missionen basieren auf dem Zerstören oder Verteidigen Prinzip und so müsst ihr entweder eine bestimmte Anzahl Gegner ausschalten, oder ein Ziel gegen Angreifer für eine bestimmte Zeit verteidigen. Dazu gesellen sich einige Sidequests, wie zum Beispiel ein Wettrennen oder das Einsammeln von Kisten. Etwas, das Crimson Skies besonders macht, ist ohne Zweifel das Feature, das Flugzeug innerhalb einer Mission zu wechseln. So findet ihr oft verlassene Flughäfen mit einem Flugzeug im Hangar, hier könnt ihr dann einfach landen und umsteigen. Ihr dürft aber nicht nur auf andere Flugzeuge wechseln, sondern sogar in Bodengeschütze oder Verteidigungstürme umsteigen. Ein weiteres wichtiges Gebäude im Spiel ist die Werkstatt. In dieser könnt ihr wärend einer Mission euer Flugzeug reparieren und neue Munition tanken.

 Autor:
Mathias Schult
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
8.2