Xbox » Tests » D » Deus Ex: Invisible War

Deus Ex: Invisible War

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
Wenn der Retro kommt.
Vieles wurde verändert, doch gleichzeitig wurde auch oft auf Altbewährtes gesetzt. Wer hat beim ersten Teil nicht etliche Stunden vor den Public News Stations verbracht und die neusten Nachrichten auf dem schwarzen Brett gelesen? Okay, vielleicht haben die meisten die Dinger einfach weggeklickt, aber das neue System sollte beide Spielertypen zufrieden stellen. Die Publics News Station sind gewichen und werden nun von Nachrichten-Terminals abgelöst. Hier erfahrt ihr die neusten Nachrichten aus der jeweiligen Region und damit unsere Lesefaulen auch hier nichts verpassen, ist das komplette Nachrichtensystem vertont. Eine weitere alte Sache, die Deus Ex-Fans ins Auge springen wird, sind die Multitools, denn auch diese sind wieder im Spiel vorhanden. Diese überaus nützlichen Werkzeuge helfen euch Türen oder Tresore zu öffnen. Obwohl die Tools alles andere als Mangelware sind, steht euch optional natürlich auch wieder die rohe Gewalt zur Verfügung. Da steht ein verschlossener Schrank, aber ihr habt kein Multitool mehr? Einfach mal eine Granate unter den Schrank legen und die halbe Wand in Schutt und Asche legen.
 
Natürlich wurde im zweiten Teil aber auch viele geändert und das Teilweise eher zum Negativen. Dies betrifft vor allem das überaus geniale Skillsystem aus dem ersten Teil. Egal wie lange ihr suchen werdet, ihr werdet kein Skillmenü oder eine Erfahrungspunkteanzeige finden, denn dies übernehmen nun vollständig die Biomodifikationen. Wie auch schon beim ersten Teil, könnt ihr euren halben Körper mit diesen Implantaten ausrüsten und damit eure Leistungsfähigkeit enorm steigern. Pro Körper-Slot müsst ihr euch aber für eines von dreien entscheiden. So steht ihr schon recht früh im Spiel vor der ersten Entscheidung: Wollt ihr lieber schneller Laufen können, oder doch lieber die Fähigkeit des Schleichens erlernen? Hier trifft vor allem euer ganz persönlicher Stil die Entscheidung. Ein Spieler, der mehr auf das Kämpfen aus ist, wird sich sicherlich für die Möglichkeit zum schnellen Rückzug entscheiden, dagegen wird eine Spielernatur, die sich lieber im Dunklen und Geheimen aufhält, sich mehr mit der Fähigkeit zu schleichen anfreunden. Hier zeigt sich die ganze Stärke von Deus Ex. Das Spiel schreibt nicht vor, wie ihr zu spielen habt, sondern ihr zeigt, wie ihr spielen möchtet. Egal ob ihr als kopfloser Rambo durch die Gegend lauft oder als leise Attentäterin die Feinde aus dem Hinterhalt erlegt, das Game wird euch zu keiner Zeit dabei einschränken, jedoch zählt auch hier, wie so oft, die Mischung macht´s.
 Autor:
Mathias Schult
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
9.0