Xbox » Tests » D » Die Sims brechen aus

Die Sims brechen aus

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...

Stuck in time?
Grafisch kann das stressige Leben eines Sims "nicht ganz" mit der Realität mithalten. Das Spiel wirkt etwas comichaft und nimmt sich auch selbst nicht todernst - zu sehen an ulkigen Animationen und lockeren Texten. Seit dem ersten Konsolenauftritt hat sich nur leider kaum etwas an der Grafik geändert. Sims-Veteranen wollen aber wohl auch gar keinen anderen Stil.
Der Sound ist ebenso in Ordnung. Musik gibt es nur bei einem Stereosystem im Heim, das dann unterschiedliche Musikstile zur Auswahl offeriert. Sprachausgabe gibt es nur sporadisch in unverständlichem Gebrabbel. Da ist es auch kein Verlust, dass einem kein Dolby Digital um die Ohren weht.

Fazit
Die Sims beweisen es mal wieder: Simulierte Leben sind um einiges abwechslungsreicher und wohl auch verrückter als die schnöde Realität. Dafür ist es aber auch teilweise eine ähnliche Arbeit, bis man endlich in Saus und Braus leben kann. Dazu müssen Kontakte geknüpft und Fähigkeiten gestärkt werden - nebenbei darf man aber auch den alltäglichen Kram eines jämmerlichen Lebens nicht vergessen. Wer sich nicht gern vom Klo hetzen lässt, spielt die Sims besser erst einmal an, Anhänger der Reihe werden aber allemal glücklich mit den Neuerungen. Im Grunde sollte aber jeder mal einen Blick auf "Die Sims brechen aus" werfen.

 Autor:
Tobias Prinz
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
-