Xbox » Tests » D » DoA: Xtreme Beach Volleyball

DoA: Xtreme Beach Volleyball

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...


Tag 5
Beim Aufstehen breitete sich ein leicht penetranter Geruch aus… Ich beschloss endlich mal die Seife von Zack zu benutzen. In der Dusche fühlte ich mich ungestört und hatte auch nicht das Gefühl, dass mir jemand zuschauen konnte… Schade eigentlich. Nun aber schnell aus dem Hotel und zum Shop gegangen um ein Geschenk für Ayane zu kaufen. Ich habe ihr ein schönes Cappy gekauft, damit sie ihre hässlichen pinken Haare verdecken kann. Ich fand Ayane diesmal am Niki Strand und überreichte das Geschenk. Sie schien sich sehr zu freuen und packte es sofort aus. Ich mag Ayane. Spielen wollte sie aber jetzt nicht mit mir, sie meinte, sie hätte noch was zu tun. Ich beschloss mal weiter die Insel zu erkunden und fand dann auch recht schnell die Radio Station. Hier konnte ich mir Musik wünschen und sogar die Lautstärke bestimmen. Ein sehr netter Radio Sender. Nun langweilte ich mich aber irgendwie. Richtigen Alkohol zum Betrinken gibt es auf dieser Insel leider nicht, nur diese Cocktails. Naja, man kann nicht alles haben. Ich ließ den Abend am Pool ausklingen mit einer Menge Cocktails… Ich fühle mich irgendwie einsam hier. Auch das neue Geschenk von Zack, ein Stück blaues Papier, konnte mich nicht aufheitern und so beschloss ich früh zu Bett zu gehen.

Tag 6
Ein starker Kaffee war nun genau das richtige nach dem Aufstehen. Irgendwie bekomme ich aber Heimweh. Ich ging an den Strand und beobachtete, wie die Sonne aus dem Meer auftaucht. Ich spreche mittlerweile sogar zu mir selber und sage mir, wie sentimental ich doch sei. Ich schnappte mir eine Muschel und horchte an ihr. Sie hatte mir aber auch nicht viel zu erzählen. Danach sprang ich in das kühle Nass und die Fische schienen mich mit den Augen auszuziehen Ich probierte mein Glück noch mal bei Ayane, mittlerweile musste sie ja mein Geschenk anprobiert haben. Erst nach langer Suche fand ich Ayane wieder… Sie spielte mit Lisa der Verräterin im Team… ich sprach Ayane auf das Geschenk an und gleichzeitig ignorierte ich Lisa offen, um ihr zu zeigen, dass sie nicht mehr meine beste Freundin ist. Ayane das Miststück erzählte mir, sie hätte mein Geschenk in den Müll geworfen. So geht man hier also mit Geschenken um…. Ich geh lieber noch mal das Hüpfspiel machen und probier hier ein wenig Geld zu sammeln. Danach geht es dann auch schnell wieder ins Bettchen, denn morgen wird sich eine neue Partnerin gesucht. Zacks Geschenk ist heute übrigens direkt in den Müll gewandert.

 Autor:
Mathias Schult
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
8.2