Xbox » Tests » D » DoA: Xtreme Beach Volleyball

DoA: Xtreme Beach Volleyball

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...


Tag 7
Ich hockte schon morgens um 7 im Casino und verzockte mein Geld… Aber ich kann jederzeit aufhören… wirklich. Nachdem ich dem Casino wieder eine reiche Geldspende habe zukommen lassen, begab ich mich auf die Suche nach einer neuen Partnerin. Ich habe übrigens gehört, es gibt für einen Sieg beim Volleyball 80.000 Yen. Ich glaube, die gewinne ich im Notfall auch alleine. Ich klapperte also alle Strände ab und fragte jede Spielerin, ob sie denn nicht gerne mit mir spielen wollen. Leider wollte es keine… sind sicher alle scharf auf Geschenke… diese raffgierigen Zicken… Die einzigen brauchbaren Bikinis, in denen ich meinen exhibitionistischen Trieb ausleben kann, kosten eine halbe Million Yen. Ob Zack mir wohl heute was nettes schenken wird? Auch am 7. Tag ist nicht viel Aufregendes mehr passiert. Wie üblich bestellte ich mir zum Abend noch ein paar Drinks an den Pool und packte das gleiche nutzlos Geschenk von Zack aus, wie auch schon die Tage davor.

Tag 8
Die Insel kotzt mich an. Die Frauen kotzen mich an. Zack kotzt mich an. Ich will nach Hause.

Tag 9
Heute habe ich mein ganzes Geld in Nagellack investiert. Ich bin übrigens zu dem Schluss gekommen, dass Nagellack mir gar nicht steht. Außerdem glaube ich langsam, die ganzen Männer auf diese Insel sehen mich nur als Lustobjekt an. Was Papa wohl jetzt sagen würde?
Sex fehlt mir auch irgendwie… nein, nicht mit Papa. Heute ging ich auch noch mal an den Strand, um den letzten Versuch zu unternehmen, doch mal Volleyball zu spielen. Wieder keinen Erfolg. Die Weißhaarige ist übrigens ne Zicke.

Tag 10
Tickets genommen und abgereist. Notiz an mich: Nächsten Urlaub in den Bergen

 Autor:
Mathias Schult
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
8.2