Xbox » Tests » D » Dungeons & Dragons Heroes

Dungeons & Dragons Heroes

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: Dungeons & Dragons Heroes
Dungeons & Dragons Heroes Boxart Name: Dungeons & Dragons Heroes (PAl)
Entwickler: Atari
Publisher: Atari
Erhältlich seit: 11. Dezember 2003
Genre: Adventure - Action Adventure
Spieler: 1-4
Features:
DD5.1, Download-Content

Bedrohung durch Kaedin
Vor 150 Jahren öffnete der Magier Kaedin vier Portale, die jeweils zu einem Planeten führten. Er erschuf daraufhin vier Edelsteine, welche die Kraft jener beinhalteten. Dann nahm er die Kraft des Windes, zwängte diese in einen fünften Stein und verschloss alle zusammen, damit keiner an diese unglaubliche Kraft kam. Nun, da er der mächtigste Zauberer weit und breit war, ließ er seinem bösen Ich freien Lauf. Städte und Dörfer brannte er bis auf Grund und Boden nieder. Nichts konnte ihn bisweilen aufhalten und alle, die es versuchten, mussten mit ihrem Leben dafür bezahlen.
Auch das Königreich Baele war besorgt um seine Bürger. So rief man nach seinen besten und tapfersten Kriegern, um Kaedin zu Fall zu bringen. Vier mutige Krieger wurden auserkoren, die sich sogleich auf den Weg machten, den Magier zu bezwingen. Aus Krieger wurden Helden, denn sie schafften es wirklich, den bösen Magier zu bezwingen. Doch dieser, noch im Sterben, sprach einen Fluch über die vier Helden aus, die ihm das Leben nahmen. Durch deren Opfer konnte das Volk von Baele in Frieden weiter leben. Jetzt, wieder 150 Jahre später, befreiten nach Macht strebende Kleriker die Seele von Kaedin und nun wurden erneut Krieger gesucht, die einmal mehr Baele vor dem Untergang retten sollen.

Zauberhafte Schlagkraft
Und wer einen dieser Helden spielen darf, ist euch sicherlich schon klar. So wählt ihr zwischen langbärtigem Magier, geistlichem Kleriker, nahkampfbegabtem Krieger oder einfachem aber raffinierten Schurken. Auf dem Weg, den ach so bösen Kaedin zu bezwingen, durchsteift ihr mit Leichen geschmückte Kerker, fiese Sümpfe oder riesige Festungen. Hört sich alles nach einem Spaziergang an, dabei ist es alles andere als das. So warten jede Menge Kreaturen nur darauf, euch eures Vorhabens zu hindern, egal ob mit Schwert, Axt oder verschiedenen Zaubersprüchen. Um die Fieslinge wieder dahin zurück zu schicken, wo sie herkamen, dürft ihr auf ein großes Repertoire an Kampfutensilien zurückgreifen. Während Magier lieber aus sicherer Entfernung ihre Angreifer mit Zaubersprüchen und sonstigen Hexereien erledigen, greift der Krieger zu seinem Schwert. Egal mit welchem Charakter ihr unterwegs seid, neben den Standardschlägen dürft ihr die restlichen Knöpfe nach Belieben mit Magiesprüchen und Wurfgegenständen belegen. So sind auch Kämpfe gegen eine größere Anzahl an Gegnern kein Problem für euch. Jeder Zauberspruch nagt an eurer Willenskraft. Am oberen Bildschirmrand seht ihr neben eurer Gesundheitsanzeige auch euren Willensbalken. Dieser füllt sich mit der Zeit langsam auf, schneller geht es allerdings mit einem Schluck Willenselexir.

 Autor:
Carlos Mancebo
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
4.5