Xbox » Tests » E » ESPN NBA Basketball

ESPN NBA Basketball

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: ESPN NBA Basketball
ESPN NBA Basketball 2K4 Boxart Name: ESPN NBA Basketball (PAL)
Entwickler: Sega
Publisher: Atari
Erhältlich seit: 27. November 2003
Genre: Sport
Spieler: 1-4
Features:
DD5.1, Xbox Live
Wer im Regal der Kaufhäuser nach den diesjährigen sportlichen Neuauflagen von SEGA sucht, wird es nicht einfach haben, werden die meisten doch sicher unter NBA oder NFL mit der Erweiterung 2K4 suchen. Viel Erfolg werdet ihr damit nicht haben, denn SEGA präsentiert die Reihe unter neuem Namen. Wieso das Ganze? Ganz einfach erklärt: SEGA hat sich mit dem US-Sportsender ESPN zusammen getan und da muss natürlich die Werbetrommel kräftig gerührt werden. Ob auch der Rest des Titels mit Neuerungen aufwarten kann und wie sich der Sport rund um Dribblings und mächtigen Dunks gegen den Veteranen von EA schlägt, verraten wir euch im folgenden Test.

Jährliches Ziel jeder Basketballmannschaft ist das erfolgreiche Beenden der Saison, um an den Playoffs teilzunehmen und dort den heiß ersehnten Meisterschaftsring zu gewinnen. Wie gewohnt dürft ihr Optionen wie Dauer, Draft und weitere Punkte nach euren Vorlieben einstellen. Zudem dürft ihr nun mehrere Teams gleichzeitig über eine ganze Saison begleiten. Da dürfte die Wahl für Spieler, die mehr als nur eine Lieblingsmannschaft haben, leichter fallen. Die Ladezeiten und das Spielgeschehen auf dem Parkett sowie Berichterstattung nach einem Spiel werden von den bekannten ESPN- Kommentatoren Kevin Frazier, Tom Tolbert und Bob Fitzgerald gehalten. Wer nur auf ein schnelles Spiel vorbei schaut, darf sich im Arcade Modus nach Herzenslust austoben oder back to the Streets auch eine Partie Streetball oder 21 spielen. Das Steuern der Kolosse ist schnell erlernt. Zielt ihr zum Korb und drückt die Wurf-Taste, vollführt euer Sportler entweder Korbleger oder lässt es krachen.

Tag täglich
Gegenüber EAs Titel ist das Aufposten gut gelungen und ist anwendbar. Eher schlecht dagegen sind die verschiedenen Bewegungen mit dem Ball. Ob Spin-Move oder Konsorte, viel zu oft wird einem bei so einem Trick der Ball stibitzt.
Sehr interessant ist dagegen der neu dazu gekommene 24/7 Modus. In diesem erstellt ihr euren eigenen Spieler, bestimmt euer Aussehen und verpasst euch das passende Outfit. Anders als bei der Konkurrenz dürft ihr eurem B-Baller allerdings nicht Fähigkeiten nach Wunsch verpassen. Diese müsst ihr eurem Dribbler antrainieren. Was das alles mit 24 Stunden, 7 Tage die Woche zu tun hat, fragt ihr euch? Ganz einfach: Die Zeit läuft mit. So solltet ihr täglich mir eurem Sportler trainieren, denn bei längerem Faulenzen gibt es Abzug bei den Spielfertigkeiten.

 Autor:
Carlos Mancebo
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
-