Xbox » Tests » G » Gladiator - Schwert der Rache

Gladiator - Schwert der Rache

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...

Das alte Rom glänzt mit moderner Technik
Zeitlich ist das Spiel zwar im alten Rom angesiedelt, doch technisch hat Gladiator - Schwert der Rache einiges zu bieten. Schöne Umgebungen, detailreiche Figuren sowie schöne Animationen können sich durchaus sehen lassen. Sehr schön anzusehen sind vor allem die Lichteffekte, die unseren Helden bei heftigen Kämpfen umgeben.
Passend zum römisch-griechischen Flair ist die Musikuntermalung. Extra für diese ließ man ein Symphonieorchester antanzen. So werden Kämpfe noch spannender in Szene gesetzt. Leider wurde die deutsche Lokalisierung etwas vernachlässigt, das wirkt sich aber keineswegs auf den Spielspaß aus.

Fazit
Ganz klar, Gladiator - Schwert der Rache ist ein reinrassiges Hack'n Slay- Spiel mit kleinen Rätseleinlagen, die einen nicht überfordern. Zumindest ich hatte meinen Spaß, mit den verschiedenen Mächten unzählige Gegner nieder zu strecken. Ein Mehrspieler-Modus fehlt komplett, stört aber nicht wirklich. Die Figuren, aber vor allem unser Thrax, sind schön animiert und die Kämpfe mit schönen Effekten geschmückt. Einzig und allein, dass man beim Ableben die kurzen Filme, die einen in einen neuen Abschnitt begleiten, nicht beenden kann, nervt etwas. Deutsche Spieler unter 18 müssen übrigens auf Blut verzichten und zur Version ab 12 Jahren greifen.

 Autor:
Carlos Mancebo
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
-