Xbox » Tests » I » Indiana Jones

Indiana Jones

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...

…und sehen
Die Grafik ist hübsch anzusehen. Sicher, kein Meilenstein, der die Xbox-Grafikchips zu neuen Höchstleistungen anspornt und in Schweißausbrüche treibt. Unser Held, seine Freunde und auch seine Feinde sind realistisch und natürlich animiert - soweit man das bei einem mehrköpfigen Drachen eben sagen kann. Von Level zu Level sind die Locations durchaus abwechslungsreich und der Story angemessen gestaltet. Kommt einem ein Level mal etwas eckig vor, muss man sich wohl in Erinnerung rufen, dass man gerade durch eine Höhlenwelt turnt und die Form der Felsen selten rund und ergonomisch ist…
An einigen Stellen nimmt es das Spiel dann aber mit der Kollisionsabfrage nicht so genau. Dabei handelt es sich um kleinere Bugs, wo Indy beispielsweise in eine Wand hineinläuft.

Ein Herz für Indy?
Neben einem ganz großen Fan-Bonus und dem Genuss, mal wieder was Neues von Dr. Jones gehört zu haben, kann man dem Spiel zu gute halten, dass Story und Atmosphäre auch verantwortungsvoll gestaltet worden sind. Die Faustkämpfe sind fetzig, die interessanten Actioneinlagen - Indy muss in einem Level von einer Seilbahn aus Flugzeuge zum Teufel jagen - sind leider viel zu sparsam eingesetzt worden. Und sicher hätte man für diesen speziellen Helden auch noch mehr in die Grafik stecken können, spannendere Rätsel entwickeln und den Story-Teil noch mehr ausbauen.
Das Spiel ist ein amüsanter, spannender und netter Zeitvertreib und für Fans des Herzensbrechers ganz sicher unverzichtbar. An alte Glanzstücke aus der "Point'n'Click"-Zeit reicht es aber gerade wegen der vergleichsweise übersichtlichen Story nicht heran. Daher bleibt das Spiel auch unter seinen Möglichkeiten.
Es sich mit den Spielern vollends zu verscherzen droht das Traditionsunternehmen LucasArts allerdings durch die rigide Speicherfunktion. Lucas Arts hätte die Levels kürzen oder einen faireren Speichermodus einbauen können. So werden viele Spieler wohl aus Frust den Controller gegen die Wand hauen und vielleicht auf den (abermals) angekündigten Film warten.
Welcher Hobby-Abenteurer also viel Sitzfleisch hat und auch nach der X-ten Levelwiederholung seine Nerven noch behält, für den bietet "Indy 6" mit Sicherheit viel Spaß.

 Autor:
André Stephan
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
-