Xbox » Tests » L » Lotus Challenge

Lotus Challenge

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: Lotus Challenge
 Boxart Name: Lotus Challenge (PAL)
Entwickler:
Publisher:
Erhältlich ab: TA. Januar
Genre:
Spieler: 1-2
Features:
keine

Du willst Rennen fahren? In einem richtig heißen Schlitten, der noch nicht mal neu sein muss, Hauptsache es steckt etwas dahinter? Etwas wie Tradition? Dann vergiss Ferrari, scher dich nicht um Mercedes und mach einen Bogen um Lamborghini. Lotus ist die Marke deines Vertrauens!

Lotus wohin das Auge reicht
Wie es der Titel bereits vermuten lässt, liegt in Xicats Rennspiel das Hauptaugenmerk auf der Marke Lotus. Insgesamt 38 Autos der Traditionsfirma wurden für das Spiel virtuell nachgestellt und zwar von so ziemlich allen Altersklassen und Typen. So kann man als Anhänger des Autohauses sowohl mit alten Kisten aus den 50ern über die Kurse schleichen, als auch neuzeitlichere Modelle wie den Lotus Elise in Angriff nehmen. Da es jedoch etwas unfair wäre, ein Auto von 1999 gegen eines aus 1975 antreten zu lassen, wurden sie fein säuberlich getrennt.

Die Meisterschaft
So gibt es im Meisterschafts-Modus unterschiedliche Klassen, die sich nicht nur von der möglichen Wahl der Autos unterscheiden, auch die Kurse ändern sich je nach Klasse. Während in der Classic B Serie noch sehr leichte Strecken darauf warten, heißes Gummi auf dem Asphalt zu spüren, gibt es in der Formel Lotus, der höchsten Klasse, schon nur noch Strecken zu sehen, die den unauffälligen Zusatz "Champion" bei sich stehen haben. Zunächst gibt es in jeder Klasse ca. zwei bis drei Autos zur Auswahl, die restlichen müssen sich erst erspielt werden.

Die Challenge
Um seinen Rennstall aufzustocken, eignet sich natürlich der Meisterschafts-Modus. Hier werden nach gewonnen Rennen oder Rennserien neue Vehikel freigeschaltet, die von da an im Menü zur Auswahl bereit stehen. Eine andere Möglichkeit ist jedoch der namensgebende Challenge-Modus. Hier entscheidet man sich für einen von zwei Fahrern, patriotischerweise handelt es sich dabei immer um die jeweiligen Landsmänner, mit denen man unterschiedliche Aufgaben zu erledigen hat. Angefangen bei kleinen Fahrmanövern, wie schnelles Beschleunigen oder Drifts um Kurven, bis hin zu etwas außergewöhnlicheren Missionen. Hier muss dann ein kleines Elfmeterschießen mit Autos ausgetragen werden, oder aber man muss ein nächtliches illegales Straßenrennen bestreiten und gewinnen. Von der Idee her ist der Modus ganz nett, an der Umsetzung hapert es aber. Zu lieblos ist die Präsentation und zu lahm das Missionsdesign.

Kriech, schleich..
Lahm ist leider allgemein kein schlechtes Stichwort für Lotus Challenge. Das Spiel krankt nämlich ein wenig daran, dass es eben so viele unterschiedlich alte und schnelle Autos gibt. Annäherndes Geschwindigkeitsgefühl kommt nämlich nur bei den späteren Klassen auf, was gleichzeitig bedeutet, dass alle etwas älteren Vehikel ziemlich langsam über die Strecke kriechen.

 Autor:
Tobias Prinz
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
-