Xbox » Tests » M » Madden 2003

Madden 2003

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: Madden 2003
Madden NFL 2003 Boxart Name: Madden 2003 (PAL)
Entwickler: EA
Publisher:
Erhältlich seit: 27. September 2002
Genre: Sport
Spieler: 1-4
Features:
Rumble

Nicht viele Footballspiele finden den Weg nach Europa, jedoch beglückt uns Electronic Arts auch dieses Jahr wieder mit einer Neuauflage ihrer bekannten "Madden" Serie. Die 2003er Version kommt mit einigen Neuerungen daher, ohne dabei das typische Madden-Feeling missen zu lassen.

Der Einstieg
Die meisten Europäer wissen von Football nur, dass ein ovaler Ball die zentrale Rolle in diesem Sport einnimmt. Das EA Sports-Pendant der Serie zeigt sich schon beim ersten Einschalten sehr einsteigerfreundlich und auch absolute Football-Neulinge werden in den unterschiedlichen Training Modi schnell an die Faszination des amerikanischen Ballsports herangeführt. Im Trainingscamp werden einem unter vereinfachten Bedingungen die wichtigsten Spielzüge näher gebracht. Damit der Trainingsmodus nicht so schnell seinen Reiz verliert, werden hier Medaillen und die so genannten "Madden Cards" verteilt. Auch wird mit dem "Madden 101 Kurs" dem Anfänger eine Menge näher gebracht. Kommentator John Madden erklärt dem Spieler hier jeden erdenklichen Spielzug, mitsamt seinem Einsatzgebiet im Spiel selbst.

Touchdown
Nachdem die Anfängerkurse gemeistert wurden, geht es an die richtigen Modi im Spiel. Wie auch schon in den Vorgängern hat der Spieler die Qual der Wahl ob nun Freundschaftsspiel, Training oder gleich eine ganze Meisterschaft. Der Schwerpunkt von Madden 2003 liegt ganz klar im Franchise-Modus. Als Trainer, Manager und Top Spieler in einer Person führt man seine eigene NFL Mannschaft in den SuperBowl. Die Möglichkeiten in diesem Modus sind so gut wie uneingeschränkt, ob man nun neue Spieler antrainiert, dem Gegner den Top-Spieler abkauft oder seiner Mannschaft auch noch den letzten Spielzug in die Köpfe bringen will, alles ist möglich. Natürlich darf man hier auch selber als Spieler aktiv werden und den anderen Teams zeigen, wer der Herr im Stadion ist. Natürlich wird auch Madden 2003, wie die meisten EA Sport Titel, mit einem Editor ausgeliefert. Ob es nun neue Spieler oder gar ganz neue Mannschaften werden sollen, alles ist möglich.

 Autor:
Mathias S.
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
-