Xbox » Tests » M » Magic The Gath. Battlegrounds

Magic The Gath. Battlegrounds

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: Magic The Gath. Battlegrounds
Magic The Gathering: Battlegrounds Boxart Name: Magic The Gath. Battlegrounds (PAl)
Entwickler: Secret Level
Publisher: Atari
Erhältlich seit: 20. November 2003
Genre: Action
Spieler: 1-2
Features:
DD5.1, Xbox Live
Umsetzungen für Konsolen gibt es viele. Egal ob vom PC, von der Kinoleinwand oder von gezeichneten und animierten Comics. Nun versucht sich Atari an einer Kartenspielumsetzung. Die Rede ist von Magic: The Gathering. Wie sich beide voneinander unterscheiden und ob sich der Kauf für Kenner des Kartensspieles lohnt, klären wir für euch im folgenden Test.

Bleibt alles anders
Eine 1:1 Umsetzung dürft ihr nicht erwarten. Nicht alle Regeln des Originals wurden in die digitale Aufmachung übernommen und manche wurden dem Gameplay zugute überarbeitet. Ihr dürft zum Beispiel, anders als im Kartenspiel, eure Zaubersprüche frei und nach Belieben und auch so oft wie gewünscht einsetzen. Eure Spielfigur kann sich zudem ihrer Haut selbst erwähren und kräftig Haue verteilen. Somit müssen auch raffinierte Kartenspieler neue Strategien entwickeln, um einen Sieg für sich verbuchen zu können.
Neben den normalen Modi wie Kampfduell, in dem ihr gegen einen anderen Spieler antretet, oder dem Arkaden-Duell, in dem ihr schnelle Kämpfe bestreiten könnt, gibt es noch den Trainingsmodus. Dieser ist bestens geeignet, um vorher ausgedachte Strategien und neue Zauber zu testen. Über die Live Funktion könnt ihr den Spielern auf der ganzen Welt euer Können in Magie beweisen. Bevor ihr euch aber ins Onlinevergnügen stürzt, solltet ihr euch das Hauptspiel vornehmen, denn dort erlernt ihr in den ersten Missionen das Aufsammeln von Mana, welches man für die Zaubersprüche braucht. Nebenbei wird euch gezeigt, wie man durch Zaubersprüche Kreaturen beschwört, welche dann die gegnerische Figur, die ihnen am nächsten ist, angreifen und sich selbst vor jenen Schöpfungen schützt. Für jede gelungene Aufgabe erhält man neue und kräftigere Sprüche, die man fortan immer zur Auswahl hat. Ohne diesen neuen Zauber sollte man erst gar nicht ernsthaft in Erwägung ziehen, sich global gegen andere zu messen, da diese meist schon die kräftigsten Zauber auf Lager haben.

Von Sprücheklopferei und Hexenwesen
Es gibt verschiedene Arten von Sprüchen, die sich in die Bereiche Zauber, Hexerei und Beschwörung aufteilen. Zaubersprüche dienen beispielsweise dazu, eigene Kreaturen schneller laufen zu lassen. Diese bleiben so lange wirksam, bis sie durch einen anderen Zauber abgelöst werden. Jeder Spieler darf höchstens zwei Zauber auf einmal während eines Gefechtes nutzen. Die Hexerei hingegen hat verschiedene Nutzen. Je nach Farbe kann diese dem Gegner direkt Schaden zufügen, oder aber die eigenen Kreaturen stärker machen. Beschwörungssprüche erwecken kleine oder große Wesen. Je nach Wesen unterscheiden sich somit auch die Angriffs- sowie Abwehrstärke.

 Autor:
Carlos Mancebo
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
-