Xbox » Tests » M » Magic The Gath. Battlegrounds

Magic The Gath. Battlegrounds

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...

Die verschiedenen Sprüche sind durch eine Farbe gekennzeichnet, welche die Art des Zaubers definiert. Ihr habt die Wahl zwischen roten, blauen, grünen, weißen und schwarzen Sprüchen. Diese haben verschiedene Auswirkungen, wie zum Beispiel gegnerischen Kreaturen Mana abzuziehen um somit eure Leiste zu füllen, oder das Abwehren gegnerischer Attacken.

Größere Zaubersprüche brauchen auch eine größere Menge an Mana. Wie viel Zaubermunition man zur Verfügung hat, zeigt euch eine Leiste, die durch kleine, vorerst leere, Kreise dargestellt und am oberen Bildschirmrand angezeigt wird. Während eines Kampfes tauchen immer wieder Manakristalle auf, mit denen man die Leiste vergrößern kann. Mana regeneriert sich mit der Zeit von selbst und füllt dadurch die Kreise. Damit das Ganze aber schneller geht, kann man so genannte Manascherben sammeln. Diese bleiben beim Ableben von gegnerischen Kreaturen am Boden liegen und können durch einfaches Drüberlaufen aufgesammelt werden. Um nicht den Überblick bei so vielen Sprüchen zu verlieren, hat jeder Digi- Zauberer sein eigenes Zauberbuch. In diesem dürft ihr eure Zauber für den bevorstehenden Kampf wählen und ordnen.
Die längste Zeit eines Kampfes sind die beschworenen Kreaturen unterwegs und prügeln, was das Zeug hält. Demnach sollte man Schwächen und Stärken der Einheiten kennen. Kreaturen kämpfen nicht nur am Boden, sondern können auch fliegende Wesen herbei zaubern. Eine Wesen greift sofort den ihm nächsten Gegner an. Ist dieses erfolgreich, wird er am Ort der Beschwörung wieder reanimiert und sucht sein nächstes Ziel. Sollte eines dieser Wesen es schaffen, gefährlich nahe an euch heran zu treten, könnt ihr entweder versuchen, es mit eurem Zauberutensil eins über zu braten, oder durch Drücken des L- Knopfes ein Schild um euch bilden. Dieses schützt euch nicht ganz vor dem Angriff, aber verhindert größeren Schaden an euch. Zu viele Treffer solltet ihr vermeiden, denn euer Magier oder eure Hexe hat nur eine bestimmte Lebensenergie. Ist diese verbraucht, ist ihr Dasein Geschichte und das Gefecht verloren.

Ist das schon alles?
Leider muss man die Frage mit einem klaren "ja" beantworten. Das Spielprinzip könnte simpler wohl nicht sein. Aus einer schräg oben positionierten Sicht habt ihr einen guten Überblick über das gesamte Feld. Dadurch habt ihr stets den gesamten Spielablauf im Blickfeld. Nun geht es darum, die richtigen Zauber gezielt und im richtigen Augenblick auf euren Gegner los zu lassen. Das hört sich leichter an, als es letzten Endes ist. Immerhin wird euer Gegenüber nicht tatenlos in der Gegend herum stehen. So müsst ihr stets auf der Hut vor angriffen feindlicher Wesen sein.

 Autor:
Carlos Mancebo
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
-