Xbox » Tests » M » Malice

Malice

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...

Hüpfeinlagen zum Einschlafen

Die Steuerung von Malice fällt einfach aus, so dass man von Anfang an super damit zu recht kommt. Richtiger Spielspaß will trotzdem nicht aufkommen. Das liegt zum einen an unserer trägen Hauptfigur, die sich etwas langsam durch die Abschnitte lenken lässt und zum anderen  an den Gegnern, die das Ganze nicht spannender machen. Ganz im Gegenteil, ihnen fehlt jegliches Anzeichen von Intelligenz. So haut ihr Level für Level Gegner zu Brei und löst hin und wieder eines der zu simpel geratenen Rätsel.

 

Eher schlecht als recht

Die technische Seite von Malice lässt leider Einiges zu Wünschen übrig. Zwar sind, z.B. die Gegner, teilweise witzig dargestellt, sehen aber leider überhaupt nicht der heutigen Zeit entsprechend aus. Manche scheinen sogar einen Farbeimer Neonfarbe geschluckt zu haben. Die Level sind in Ordnung, können aber mit Konkurrenz-Titel in keiner Weise mithalten. Selbst bei der Synchronisation scheint gespart worden zu sein. Werdet ihr im Intro noch mit deutscher Sprachausgabe empfangen, müsst ihr euch in den weiteren Zwischensequenzen mit deutschen Untertiteln zufrieden geben.

 

Fazit

Viel zu spät! Malice kommt eindeutig viel zu spät. Als eines der Launchtitel hätte Malice damals sicher beeindrucken können. Heute gibt es einfach schon mehr und vor allem bessere Titel gegen die Malice keinerlei Chance hat. Die Gegner sind nur als Strohdoof zu bezeichnen und die kleinen Rätsel sind im Nu gemeistert. Abwechslung? Auch Fehlanzeige! Egal ob die Levelarchitektur oder das Charakterdesign, nichts von dem kann wirklich überzeugen. Zwar lockern die humorvollen Zwischensequenzen das Ganze etwas auf, aber da eine deutsche Synchronisation fehlt, geht viel von dem witzigen Charme verloren.  Ich kann eigentlich nur jedem von diesem Titel abraten. Selbst für die Kleinen unter euch gibt es qualitativ bessere Titel auf dem Markt und sogar hartgesottenen Hüpfern empfehle ich vor dem Kauf ein Probespiel!

 Autor:
Carlos Mancebo
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
-