Xbox » Tests » M » Midtown Madness 3

Midtown Madness 3

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...

Grafik & Sound
Grafisch wird einem in Midtown Madness 3 eine ganze Menge geboten. Die Städte sind beide sehr realistisch nachempfunden und die Grafik an sich muss sich auch nicht verstecken. Die Fahrzeuge sind schön modelliert und es wurden auch verschiedene Jahreszeiten eingebunden. So verändert sich natürlich das Stadtbild rapide, wenn man im Winter bei Schneefall statt im Sommer bei strahlendem Sonnenschein seine Runden dreht. Auch verschiedene Tageszeiten wurden eingebaut. So gibt es zahlreiche Möglichkeiten, das Wetter zusammenzustellen. Besonders nachts sieht man den schönen Blur Effekt bei Lichtern, die etwas weiter entfernt sind, so wie es bei Wreckless das erste Mal zu sehen war.
Auch der Sound ist in Ordnung. Die Sprachausgabe ist komplett in deutsch und teilweise sehr ironisch. Auch eigene Lieder auf der Xbox- Festplatte können mit ins Spiel gebracht werden.

LIVE
Glücklicherweise ist in dem Spiel auch ein Xbox Live Modus integriert, was einem erlaubt, online gegen Kontrahenten aus der ganzen Welt anzutreten. In verschiedenen Modi, die es teilweise nur im Live Multiplayer gibt, gilt es dann, sich zu beweisen. Das ganze läuft ziemlich ruckelfrei über die Bühne und macht eine Menge Spaß. Leider gibt es im Multiplayer Modus keinen Straßenverkehr, was dem Spielspaß schon einen kleinen Dämpfer erteilt.

Insgesamt ist Midtown Madness 3 ein solider Titel, der allerdings im Einspieler Modus nach kurzer Zeit eintönig wird. Als Ausgleich hat sich das Entwicklerteam einen guten Online-Modus einfallen lassen, der außer Statistiken nichts vermissen lässt. Insofern ist Midtown Madness 3 ein unterhaltsamer Racer für zwischendurch, der sich aber so richtig nur im Online-Modus lohnt.

 Autor:
Dominik Grötz
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
-