Xbox » Tests » P » Panzer Dragoon Orta

Panzer Dragoon Orta

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...


Und zum Schluss…
Bereits nach ungefähr 3 Stunden Spielzeit darf man sich schon den Abspann ansehen. Dies mag den einen oder anderen jetzt vielleicht erschrecken, aber in PDO gibt es noch weitaus mehr zu entdecken. Wer den Easy- Modus gemeistert hat, kann sich im deutlich schwierigeren Normal- und Hard- Modus versuchen. Ebenso gibt es wieder die „Pandora’s Box“, in der sich mit der Zeit weitere Minimissionen, neue Spielweisen, Bilder, Artworks und Infomaterial frei schalten lassen. Weiterhin gibt es 12 Sub- Quests zu meistern, welche die Geschichte eines imperialen Kadetten wiedergeben. Für diese Quests wurde extra ein neues Fahrzeug, eine Art Motorrad, und eine eigene Geschichte entwickelt.
Und wem das noch nicht genug ist, der darf den kompletten ersten Teil „Panzer Dragoon“ auf dem Rücken des legendären „Blue Dragon“ durchspielen, der quasi als Bonuszulage mitgeliefert wird. Somit ist man noch lange nach dem ersten Durchspielen mit dem Game beschäftigt.

Fazit
Einfach Wahnsinn, was Smilebit mit Panzer Dragoon Orta geschafft hat! Von dem scheinbar simplen Ballerspiel- Prinzip und der zu kurz wirkenden Spielzeit sollte sich niemand abschrecken lassen: Es steckt viel mehr dahinter. Fantastische Grafik bei konstanten 60 FPS und eine gelungene Sound- und Musikkulisse reizen die Sinne der Spieler voll aus. Die dichte Hintergrundgeschichte sowie die vielen, freischaltbaren Missionen und Subquests runden das Programm ab. Panzer Dragoon Orta ist ein absoluter Pflichttitel in jeder Spielesammlung. Also: Unbedingt kaufen!

 Autor:
Benjamin Schneider
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
8.8