Xbox » Tests » P » Puyo Pop Fever

Puyo Pop Fever

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...

Fazit
Schon als ich die ersten Bilder gesehen und Infos dazu gelesen habe, wusste ich, dass ich dieses Spiel haben muss. In meiner Jugendzeit habe ich schon Automaten mit dem Sega Titel Dr. Robotnik's Mean Bean Machine in den Spielhallen belagert.
Puyo Pop Fever ergänzt das sowieso schon süchtig machende Spielprinzip durch den spannenden Fever Modus perfekt. Zwar ist die Story vom Inhalt mehr als schwach und die Präsentation dürftig, den Spielspaß trübt das aber keinesfalls. Am meisten Spaß macht das ganze aber gegen einen gleich guten Freund im Zweispieler-Modus. Harte Kämpfe und witzige Sprüche über verpatze Puyos bleiben nicht aus und garantieren so manch lange Nacht. Technisch zeigt sich der Titel durchschnittlich, auch wenn die Effekte schön dargestellt sind. Mir fehlt allerdings ein Live Modus und evtl. eine schöne Rangliste, in der mein Name an erster Stelle zu sehen wäre ;). Alles in allem lohnt sich der Kauf für Freunde von Puzzlespielen a la Bust-A-Move oder Tetris auf jeden Fall. Selbst Neulinge können bei einem Preis von rund 30€ ruhig zugreifen.

 Autor:
Carlos Mancebo
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
-