Xbox » Tests » Q » Quantum Redshift

Quantum Redshift

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: Quantum Redshift
Quantum Redshift Boxart Name: Quantum Redshift (PAL)
Entwickler: Curly Monsters
Publisher: Microsoft Game Studios
Erhältlich seit: 04. Oktober 2002
Genre: Racer
Spieler: 1-4
Features:
Rumble

Im Jahre 2102 hat sich das Bild des Sports gewaltig geändert. Fußball und Eishockey waren gestern. In dieser Epoche dominiert Geschwindigkeit das Genre. Der Urvater "WipEout" hat es vorgemacht und viele Gamer vor die PSone gelockt. Nun bringt Microsoft ein ähnliches Konzept auf den Markt. Es nennt sich "Quantum Redshift" - und es hat das Zeug dazu, ein richtiger Kracher des Spielegenres zu werden.

"Gentlemen, start your Engines!"
Zu Beginn des Spiels stehen sieben Charaktere mit ihren Geschichten zur Wahl. Weitere Charaktere lassen sich während der Rennen freischalten. So unterschiedlich die Charaktere und ihre Stories sind, so verschieden sind auch ihre Gleiter, mit denen sie antreten. Deswegen sollten Sie sich zu Beginn genau überlegen, mit welchem Gleiter Sie beginnen, denn die Unterschiede sind nicht unerheblich. So gibt es zu jeder Rennmaschine ganz spezielle Werte in den Bereichen Beschleunigung, Kurvenverhalten, Schild, Aerodynamik und Fahrverhalten auf verschiedenem Terrain, die dem Gleiter einzigartige Vor- und Nachteile einräumen. Zudem ist jeder Gleiter mit anderen Waffensystemen ausgerüstet. Während das eine Gefährt mit militärischen Hochleistungswaffen bestückt ist, macht ein anderes Gefährt seinen Gegnern mit thermischen Waffen oder Schallwaffen das Leben schwer.

Die Bundesliga war einmal
Um den Spieler zu fördern und länger bei der Laune zu halten, gibt es gleich fünf verschiedene Meisterschaften, die es zu absolvieren gilt. Während die Amateur-Liga mit gemächlichen 320 Stundenkilometern zur gemütlichen Spazierfahrt einlädt, werden die Piloten bei der Redshift-Meisterschaft mit über 1500 Sachen in den Rennsitz gepresst. Zusätzlich zu der sich steigernden Geschwindigkeit wird das Fahrverhalten der anderen Fahrer von Liga zu Liga aggressiver. Wenn Sie also anfangs das Feld mit Leichtigkeit überholen und den Sieg für sich erringen konnten, brausen Ihnen Ihre Gegner in der Profi-Meisterschaft einfach davon, wenn sie nicht aufpassen.

 Autor:
Benjamin Schneider
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
-