Xbox » Tests » S » Simpsons Road Rage

Simpsons Road Rage

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
Kampf um den Kunden
Wer schon immer einmal wissen wollte, wer der beste Taxifahrer ist, sollte sich den Multiplayer-Modus ansehen. Im Split-Screen kann man sich zusammen mit einem Freund auf die Kunden-Jagd machen. Anders als im Single-Player aber gibt es hier nur Geld, wenn ihr den Passagier auch wirklich an dem Ort seiner Wahl abliefert. Das hört sich leichter an als es ist. Denn der Gegner versucht einem den Passagier ständig abzunehmen. Wird man von ihm gerammt, wechselt der Passagier leider das Fahrzeug. Den Passagier sollte man sich natürlich schnellstens wiederholen. Leider muss erwähnt werden, dass im Multiplayer Modus nur 2 Spieler gegeneinander antreten können. Außerdem ist die Interaktion im Multiplayer Modus stark reduziert. Das soll heißen, dass sich nicht mehr so viele normale Autos im Straßenverkehr befinden und Dinge wie Straßenschilder etc. sind leider auch nicht mehr so oft anzutreffen. Komischerweise lässt sich im Multiplayer bzw. Kopf-an-Kopf Modus die Strecke Springfield Mountain nicht befahren. Bei der Strecke Springfield-Damm ist es auch so, obwohl man diese eindeutig im Single-Player Modus freigespielt hat.

Der Wiedererkennungsfaktor...
Da vermutlich eine überwältigende Mehrheit die Simpsons aus dem Fernsehen kennt, muss folgendes hier noch erwähnt werden: Jedes Fahrziel ist mindestens einmal schon in einer Simpsons Folge vorgekommen. Wer kennt zum Beispiel noch die Folge, in der Rektor Skinner mit den Kindern in die Kartonagenfabrik fährt? Oder Bart mit einer Rolltreppe versucht in den Himmel zu gelangen? Außerdem gibt es noch einige aus vielen Folgen bekannte Gebäude oder Einrichtungen. Moe’s Bar zählt ebenso dazu wie das "Jebediah Springfield"-Denkmal. Und natürlich gibt es auch das Haus der Simpsons wiederzufinden. Das alles gewährt eine lange Zeit Spaß mit Simpsons Road Rage. Alles in Allem ist das Spiel ein absolutes Muss für jeden Simpsons Fan, der gleichzeitig auch Xbox-Besitzer ist. Solche sollen sich auch nicht von der Wertung abschrecken lassen und gut und gerne noch 1 Punkt dazu rechnen. Wermutstropfen bleibt die fehlende deutsche Synchronsiation. Lediglich die Menü Schriften und ein paar Einblendungen im Spiel sind in eine deutsche Fassung gerückt worden. Der Sound ist ein Wechselbad: Einerseits sehr gut gelungen sind die zahlreichen witzigen Dialoge. Andererseits schlägt es eindeutig negativ zu Buche, dass es keine deutsche Synchronisation gibt. Eingefleischte Simpsons-Fans wird aber gerade dies begeistern und "Crazy Taxi"-Liebhaber müssen hier ohnehin schon einmal zuschlagen, da die neueren Folgen der Crazy Taxi Reihe wenig neues geboten haben. Alle anderen sollten es auf jeden Fall einmal probespielen.

 Autor:
Dominik Grötz
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
-