Xbox » Tests » S » Spongebob Schwammkopf - Der Film

Spongebob Schwammkopf - Der Film

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
Bunt und rund
Die Grafik orientiert sich nach am Serien-Vorbild – was auch gut so ist. Doch auch hier gibt es Abzüge. Zwar sehen Spongebob und Patrick mit ihren Moves gelungen aus, die Umgebung wirkt allerdings sehr leblos. Es ist alles sehr einfach gehalten und sieht daher alles relativ gleich aus. Dadurch sind die regelmäßigen Ruckler auch sehr schwer zu akzeptieren.
Die musikalische Unterstützung ist zwar ganz nett gelungen, nur leider hört man bereits nach kurzer Spielzeit nicht mehr darauf. Die Sprüche, die von unseren beiden Helden gerissen werden, wiederholen sich andauernd. Die Anzahl der Sprüche ist zu dem so stark beschränkt, dass man absehen kann wann welcher Spruch kommt. Wenn man dann noch ein paar Mal ins Gras gebissen hat, was wirklich schwer ist, und man den Level-Abschnitt neu spielen muss, weiß man erst recht, wann was gesagt wird. Es dauert wirklich nicht lange, bis man den Sound abschaltet. Er nervt! Hier ist ganz klar zu sagen, dass es entweder bedeutend mehr Sprüche hätten sein müssen oder man die vorhandenen wirklich gezielter einsetzen hätte müssen. Was in der Kategorie Sound allerdings am schwerwiegendsten ist: Unsere Helden haben keine original Stimmen. - Ein absoluter Spaßkiller.
 
Fazit:
„Spongebob Schwammkopf – Der Film“ ist ein durchschnittliches Jump’n’Run, was alles in allem nur echten Hardcore-Fans ans Herz zu legen ist. Aber auch diese werden enttäuscht sein. Dadurch dass sich alles im Laufe des Spiels wiederholt, können letztendlich nur die Minispiele und die Fahreinlagen etwas begeistern. Nur 08/15-Kost, die allenfalls im Budgetbereich eine Kaufüberlegung wert sein könnte.
 Autor:
Marius Böhm
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
-