Xbox » Tests » S » Star Wars: Obi Wan

Star Wars: Obi Wan

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
Dunkle oder helle Seite?
Obi-Wan ist weder heiss noch kalt. Die Steuerung ist zwar etwas gewöhnungsbedürftig, ist aber im Endeffekt ideal gelöst. Die Bewegungen eines Jedi nachzuspielen macht wirklich eine Menge Spaß. Gewisse Schwierigkeiten werden aber auch später auftauchen, wie zum Beispiel das teilweise willkürliche Wechseln des anvisierten Zieles. Die Grafik ist sehr weit unter Xbox-Niveau, das kann man nicht bestreiten. Im Spiel übersieht man zwar die Grafik schnell, weil es viel zu tun gibt, aber fragt man sich, warum es denn so lange Ladezeiten gibt. Beides, Grafik und Ladezeiten, geben einem das Gefühl, ein mittelprächtiges PS2-Spiel zu spielen. Ein kleiner Fehler ist uns auch aufgefallen. Sobald man den Minen-Level laden will, bekommt man leider das lange unabbrechbare Intro zu sehen.

Für den Multiplayer hätte man sich einen Modus wünschen können, in dem man mit einem anderen Jedi das komplette Spiel gemeinsam durchspielen kann. Stattdessen gibt es aber spannende Jedi-Duelle, in denen man die bekannten Helden gegeneinander antreten lassen kann. Das Jedi-Feeling kommt nach einer gewissen Zeit schon auf und die Kämpfe sind durchaus motivierend, aber bestimmte Belange sind einfach noch nicht ausgereift..

Ob Obi-Wan etwas für seine Spielesammlung ist, sollte man vorher lieber durch gründlich Testspielen selbst harausfinden.
 Autor:
Raphael Ringhandt
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
-