Xbox » Tests » S » SWAT: Global Strike Team

SWAT: Global Strike Team

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: SWAT: Global Strike Team
SWAT: Global Strike Team Boxart Name: SWAT: Global Strike Team (PAL)
Entwickler: Vivendi Universal Games
Publisher:
Erhältlich seit: 04. Dezember 2003
Genre: Action
Spieler: 1-2
Features:
DD5.1, Online-Statistiken

Taktische First Person Shooter erleben in letzter Zeit einen wahren Boom, was wohl nicht zuletzt am erfolgreichen Rainbow Six von Ubisoft liegt. Einigen Spielern war dieser Titel aber zu schwer und zu komplex, was Vivendi Universial dazu veranlasst hat, SWAT - Global Strike Team fast zeitgleich mit Ubisofts Genrereferenz zu veröffentlichen. Wird es dem britischen Entwicklerteam von Argonaut gelingen, am Thron von R6 zu sägen? Um diese Frage zu klären, haben wir für euch keine Gefahren gescheut und gleich nach der Rückkehr vom Einsatz einen Test verfasst.

Lass mal die Experten ran...
Um die insgesamt knapp über 20 Missionen zu bestehen, stehen euch drei verschiedene Charaktere zu Verfügung. Mathias Kincaid ist der Anführer der SWAT Spezialeinheit und zugleich der Waffenexperte der Truppe. Auch die Handhabung von moderner Aufklärungstechnologie (wie Fernsicht und Nachtsichtgeräte) liegt in den Händen des ruppigen Kommandanten. First Leutnant Anthony Jackson kennt sich perfekt mit technsichen Geräten aus und hatte sicher keine Probleme mit diversen Computerviren. Neben seinen perfekten EDV Kenntnissen, die ihm ermöglichen, so gut wie jedes Computersystem zu hacken, ist er auch Experte für Bombenentschärfung, was im Spielverlauf für einige brenzlige Situationen sorgt. Die letzte im Bunde ist Scharfschützin Kana Lee, die neben einigen weiblichen Qualitäten vor allem über eine ruhiges Händchen und einen beweglichen Körper verfügt.

Im Spiel steuert Ihr allerdings immer nur einen der Charaktere direkt, wobei durchaus der steuerbare Charaktere während einer Mission gewechselt wird. So muss Kana Lee dem Team öfter den Weg frei räumen, damit ein weiteres Vorgehen möglich ist. Diese Wechsel der Spielfigur gibt aber stets das Programm vor, ein manueller Austausch ist nicht möglich. Dieser spielerische Kniff wirkt sich allerdings sehr positiv auf das Gameplay aus, die Missionen gestalten sich so wesentlich spannender und abwechslungsreicher.

 Autor:
Dirk Sandel
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
7.5