Xbox » Tests » T » The Italian Job

The Italian Job

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: The Italian Job
The Italian Job Boxart Name: The Italian Job (PAL)
Entwickler: Climax
Publisher: Eidos Interactive
Erhältlich seit: 31. Oktober 2003
Genre: Racer
Spieler: 1-2
Features:
Fotogalerie vom Film

Was könnte man nicht alles anstellen, wenn man eine Umgebung wie die aus GTA mit den Missionsaufgaben eines Smuggler's Run und leichtgängiger Steuerung miteinander verbindet und zu einem Spiel verschnürt? Natürlich hübsch in eine actionlastige Story mit zugkräftiger Lizenz verpackt. Diesem Gedanken scheinen auch Climax gefolgt zu sein, die Entwickler vom Spiel zum Film The Italian Job.

The Italian Job...
Verlasse dich auf niemanden, besonders nicht auf deine Freunde. Das gilt auch oder insbesondere für Charlie Croker, der mit seiner Gang einen großen Coup durchgezogen hat und sich schon darauf freute, halbnackte Mädels auf den Malediven mit seinen Goldbarren in die Hütte zu locken. Doch aus der Traum, Steve, eines der Gangmitglieder hintergeht die Truppe und reißt sich die Beute unter den Nagel. Doch dafür muss der Schuft büßen und so macht sich der Spieler daran, Steve und Gold quer durch LA zu folgen.

Arcade zuhause
Unterstützt wird man durch eine unkomplizierte Steuerung, die Driften und das Fahren auf zwei Rädern durch simplen Druck auf den rechten Schulterbutton ermöglicht. Aus vier Kameraperspektiven kann man wählen und so auch einen Blick auf die Motorhaube werfen. Negativ fällt hier auf, dass es kein anständiges Schadensmodell gibt, nur der Motor fängt bei heftigen Zusammenstößen leicht zu schmoken an und legt bei entsprechendem Schaden den Wagen lahm. Abfliegende Karosserieteile oder zerspringende Scheiben sucht man jedoch vergebens. Lediglich die unlizenzierten Autos weisen leichte Beulen an der Motorhaube auf, mehr jedoch nicht.

Von Steve und Stella
Herzstück des Spiels ist der Story-Modus, der der Geschichte des Films folgt und somit Fans des bald anlaufenden Streifens die Möglichkeit bietet, bestimmte Szenen nachzuspielen. Insgesamt 15 Missionen müssen hier gemeistert werden. Dabei begibt sich der Spieler stets hinter das Steuer eines mehr oder minder schnellen Autos und hat dann verschiedene Aufgaben zu erledigen, die natürlich alle mit der Story verknüpft sind. So sollen mal gefälschte Pässe abgeholt oder neue Autos in das Versteck geschafft werden. Dabei sind es hauptsächlich Minis, mit denen sich der Spieler auseinander zu setzen hat, nur selten darf man auch mal ein anderes Fahrzeug wie einen Truck oder ein Muscle Car in Beschlag nehmen.

 Autor:
Tobias Prinz
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
-