Xbox » Tests » T » Tiger Woods PGA Tour 2004

Tiger Woods PGA Tour 2004

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...

Besiegte Gegner werden fortan in anderen Modi anwählbar sein, darunter fallen sowohl echte, als auch von kreativen Köpfen entwickelte Kultcharaktere. Neben alten Bekannten wie Edwin "Pops" oder dem Schotten mit original Untergeschosslüftung hat man dem Spiel natürlich ein paar neue Gesichter spendiert - zu den echten PGA Tour-Profis haben sich so fünf neue Gesichter gesellt.

Kauf dich schön
Der eben angesprochene Shop ist jetzt wesentlich umfangreicher als zuvor. Man kann hier nicht mehr nur seine Attribute wie Schlagstärke, Treffsicherheit, Putting oder Genauigkeit verbessern, was natürlich ab einem bestimmten Wert ordentlich Geld kostet, sondern kann sich zudem allerlei Accessoires besorgen. Nicht nur frische Socken liegen hier bereit, auch Uhren, Handschuhe, Sonnenbrillen, neue Hosen, Hemden und Schweißbänder wollen fleißig eingekauft werden. Neben optischen Veränderungen nehmen diese auch Einfluss auf die Eigenschaften des Trägers. Bestimmte Items verbessern das Glück oder die Fähigkeit, sich aus Bunkern oder hohem Gras zu retten. Andere Schläger, Puttingköpfe oder Griffe sorgen dafür, dass man stärker schlagen kann oder ein Putt eher das Ziel erreicht. Allerdings müssen alle Items erst freigespielt werden, aufmerksame Sponsoren verschaffen einem immer weiteren Zugriff auf die Auswahl.

Tourkalender
Neben der World Tour, die wesentlich schneller als noch die Tiger-Challenge beendet ist, kann man selbstverständlich auch wieder an Turnieren teilnehmen. Diese erstrecken sich wie in der Realität über mehrere Monate, wobei ein Turnier aus mehreren Tagen zu je 18 Löchern besteht. Turniere spielt man im Gegensatz zur World Tour alleine, ohne dass man dem Gegner beim Schlagen zusehen müsste. Nach jedem Tag werden die benötigten Schläge zusammengerechnet und man darf zwischenspeichern. Richtig Kohle gibt es aber erst, wenn man auch nach mehreren Tagen noch am wenigsten Schläge benötigt hat und somit als erster das Turnier beendet. Das resultiert wie nicht anders zu erwarten wieder in besseren Fähigkeiten, neuen Items und unter Umständen neuen Sponsorenverträgen. Die Turniere nehmen schon wesentlich mehr Zeit in Anspruch, mit einem gut ausgerüsteten Golfer kommt man aber recht gut durch den Tourkalender.

Happy Birthday to youuu
Noch einen neuen Modus haben sich die Entwickler einfallen lassen, der sich endlich mal die interne Uhr der Konsole zu Nutze macht. Das Spiel registriert, welcher Tag gerade ist und schaltet je nachdem spezielle Events frei, die nur an dem einen Tag gespielt werden können. So werden Geburtstage der Golfer, Weihnachten oder Neujahr mit kleinen Spielen bedacht, in denen man ein wenig Geld und neue Items für den Shop freispielen kann. Frische Idee, wunderbar, danke!

 Autor:
Tobias Prinz
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
-