Xbox » Tests » W » Worms 3D

Worms 3D

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...

Medaillenhatz
Zwischendurch gibt es aber auch einige Aufträge, die aus der Reihe fallen. So muss man schon mal einen kleinen Geschicklichkeitspart überstehen, der aus schwierigen Sprüngen besteht, oder muss als unbewaffneter Wurm einen Punkt erreichen, ohne dabei von einem lauernden Gegner zermatscht zu werden. Für abgeschlossene Missionen gibt es Medaillen, mit denen man die jeweilige Map oder Waffen für den Multiplayer frei schalten kann. Allerdings gibt es die guten Stücke natürlich nur für goldene Medaillen, die oft nicht sonderlich leicht zu erreichen sind. Wer also alle Items und Maps erspielen will, muss viele Missionen definitiv mehrere Male spielen und dann so schnell zu Werke gehen, dass man mit Gold belohnt wird.
Schade nur, dass das Spiel stellenweise etwas unfair wird. An solchen Stellen, an denen man mit einem einzelnen, unbewaffneten Wurm gegen mehrere starke Angreifer kämpfen muss, die auch noch eine Trefferquote von fast 100% haben, fühlt man sich schon etwas verwurmt.

Finde die Balance
Dabei sind die Gegner eigentlich gar nicht sonderlich intelligent. Bewegen tun sie sich schon mal sehr ungern. Teilweise schießen sie lieber aus Verzweiflung gegen einen Baum direkt vor ihrer "Nase", anstatt drei Kriecher um ihn rum zu machen und so freies Schussfeld zu haben.
Dafür ignorieren sie manche Würmer ganz. Kommt es aus Unvermögen vor, dass einer seiner Würmer direkt neben einem Gegner steht, heißt das nicht, dass dieser die Chance unbedingt nutzt. Stattdessen feuert er lieber mit der Schrotflinte auf einen Gegner, der in weiter Ferne steht. Dafür handelt es sich bei den Würmern anscheinend um Rechengenies, denn die Flugbahn einer Rakete oder Granate berechnen sie auch trotz heftigem Wind oft perfekt...

... denn deine Figuren sind am Zug
Wer Worms noch nicht kennt, kann aufgrund der Worte "Waffen", "Map" und "Team" schnell auf den Gedanken kommen, es würde sich hierbei um einen 3D Shooter handeln. Dem ist aber nicht so, denn zu Worms gehört schon immer ein gewisser Anteil Strategie. So wird quasi rundenbasiert agiert, sodass sich immer nur ein Wurm zur Zeit bewegt. Für seinen Zug steht stets eine bestimmte Zeitspanne zur Verfügung. Konnte man sich innerhalb dieses Limits nicht richtig positionieren und die Waffen sprechen lassen, muss man halt auf seinen Zug verzichten und verliert damit die Chance, seinem Gegner Energie abzuziehen.

Schrot-Contest
Die Feldzugmissionen sorgen dafür, dass der Contest-Modus immer mehr erweitert wird. Hier warten, wie nicht anders zu erwarten, verschiedene Contests auf den Spieler. So muss man starre oder bewegliche Zielscheiben mit der Schrotflinte treffen, mit dem Fallschirm aus ordentlicher Höhe springen und dabei Zielscheiben einsammeln oder aber alle anwesenden Gegner so schnell wie möglich eliminieren. Je nachdem, wie gut man sich dabei anstellt, darf man sein Team in die Rangliste eintragen. Abgesehen davon, dass schon etwas Zeit vergeht, bis man alle Contests freigeschaltet hat, kann man in dem Modus noch viel herumprobieren. Allerdings gestalten sich die Aufgaben teilweise etwas langatmig, da man oft mehrere Minuten nur das selbe macht. Wer aber gerne Highscores hinterher jagt, wird auch hier seine Freude haben.

 Autor:
Tobias Prinz
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
-