Xbox » Vorschau » A » Amped

Amped

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: Amped
 Boxart Name: Amped
Entwickler:
Publisher:
Erhältlich ab: TA. Januar
Genre:
Spieler: 1-4
Features:
Rumble-Unterstützung

Was macht ein gutes Snowboarding-Game aus? Fette Grafik, guter Soundtrack, einfache Steuerung und so viele Stunts wie nur möglich. Mit Amped will Microsoft dieses Jahr alle Bereiche zur Perfektion bringen.

Heaven is a bumb-mapped halfpipe
Und was wir bisher gesehen haben, war beeindruckend. Jede einzelne Strecke hat eine Polygonanzahl von mindestens 15.000. Die Zuschauer, Bäume und sogar die Begrenzungsplanken sind natürlich komplett in 3D und selbstverständlich animiert. In vorigen Snowboard-Spielen war fast der gesamte Hintergrund nur in 2D gehalten und stand einfach nur lieblos herum. Besonders schön ist auch der Schnee, der durch Bump Mapping real wie noch nie aussieht. Auch die Animationen der Boarder können sehr überzeugen. Bei jedem Sturz bewegen sich die Arme je nach Situation mit. Auch der restliche Körper ist sehr gründlich animiert, sodaß ein gutes Snowboarding-Gefühl aufkommt.

Schau mich an!
Besonders innovativ ist der Karrieremodus. Wo sich in anderen Snowboard-Spielen nur die Fähigkeiten des Boarders verbessern, bietet Amped viele weitere Features, die sich im Verlauf des Spieles ergeben. So ist es extrem nützlich, wenn man verschiedene Stunts über fotografierenden Sportreportern vollführt. Sind diese besonders beeindruckend, findet man sich bestimmt auf der Titelseite der nächsten Ausgabe wieder. Das sieht nicht nur die Öffentlichkeit, sondern auch viele Sponsoren. Hat man eine breite Publicity, bekommt man natürlich Anträge von besseren Sponsoren.
Leicht ist der Karrieremodus allerdings gerade deswegen nicht. Ist erstmal das Augenmerk auf einen gerichtet, ist es besonders tragisch, wenn man bei einem Stunt hinfällt oder ein Rennen verliert. Zudem wird man oft von anderen Profi-Boardern herausgefordert, die es wirklich in sich haben. Bezwingt man sie allerdings, sind sie nett und geben schonmal gerne Tipps – wie echte Boarder eben.

Autsch!
Sehr wichtig ist die Physik bei Amped. Fährt man auch nur über die allerkleinsten Erhebungen, hat das direkt Auswirkungen auf die Fahrt. Fährt man gegen einen Baum, steht der Boarder nicht schnell wieder auf und fährt weiter. Mit einem schmerzverzerrten Gesicht muß sich der Held wieder aufrappeln und langsam weiterfahren. Eine unkonzentrierte Fahrweise darf sich keiner Erlauben. Und da kommt auch zum Vorschein, daß Amped absolut kein Fun-Boarding-Game wird. Auf Realismus legt Microsoft absoluten Wert. Realismus ist der auch unser Hauptgrund, warum Amped erfolgreicher werden kann als andere Fun-Boarding Games wie die Referenz SSX Tricky.

Mit Amped erwartet uns ein Snowboarding-Game, dass ich in keinem Fall vor der den Genrevertretern der Konkurrenz verstecken muss. Ob der damalige Skandal mit den gefälschten Screenshots dem Spiel schadet, bleibt abzuwarten. Jeder Sportfan sollte auf jeden Fall den Termin im Kalender anstreichen.

Unsere Prognose: 4 / 5
 Autor:
Raphael Ringhandt
Vorschau
Zur  Screengalerie
Screenshots:
Prognose:
4/5
Leserhype:
-