Xbox » Vorschau » A » Azurik: Rise of Perathia

Azurik: Rise of Perathia

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
Mit den verschiedenen Welten wechseln auch die Gegner. So findet man in der Lavawelt Feuerwesen, in den anderen Welten Gegner, die dem jeweiligen Element entsprechen. Zu allem Überfluss sind die Horden des Bösen nicht dumm, nein sie beherrschen zahlreiche taktische Manöver, die dem Spieler das Leben schwer machen. So können sie sich im Falle einer Verwundung zurückziehen, sich zu Kampfgruppen zusammen- rotten oder Deckung hinter Objekten suchen. Als wenn das nicht schon schwierig genug wäre, so spendierte Adrenium den Feinden Azuriks zahlreiche Eigenheiten. So wird ein strategisches Vorgehen vom Spieler verlangt, denn alleine mit einer Waffe, wird man gegen keinen Gegner gewinnen.
Adrenium will dem Spieler soviel Freiheiten wie möglich lassen. So kann man die Rätsel lösen, wie man selber es für richtig hält, und dementsprechend frei alle Welten bereisen. Das spricht für einen nicht-linearen Spielverlauf, der die Abwechslung und Flexibilität des Spiels erheblich erhöht.

Die Technik - Surrealismus und Charakterdesign?
Die Grafik von Azurik, übrigens ein 3D-Action-Adventure, entspricht dem, was man mittlerweile bei vielen Xbox-Spielen gesehen hat. Klare und detaillierte Texturen bestimmen das Bild der Umgebung, zahlreiche dynamische Schatten beleben Azuriks Welt und dementsprechend sind auch dynamische Lichteffekte vorhanden. Mit Partikeleffekten wird eben- falls nicht gespaart, überall sieht man grafische Schmankerl.
Das Charakterdesign ist surrealistisch geformt, man endeckt viele ausgefallene und kreative Charaktere. Deren Animationen sind ebenfalls auf einem hohen Niveau. Die Spitze des Eisbergs stellen dabei lippen- synchrone Gesichtsanimationen dar, die für einen erhöhten Realismus sorgen.

Diesem Mix aus Rätseln und Kämpfen, der vom Prinzip her ein wenig an Indiana Jones oder Lara Croft erinnert, kann man mit gutem Gewissen entgegenfiebern. Wenn die Grafik so wird, wie sie auf den Bildern zu sehen ist, und auch das Gameplay mit seinen taktischen Komponenten erhalten bleibt, wird dieser Titel auf jeden Fall einigen Erfolg auf der Xbox einheimsen.
Unsere Prognose: 4 / 5
 Autor:
Raphael Ringhandt
Vorschau
Zur  Screengalerie
Screenshots:
Prognose:
4/5
Leserhype:
-