Xbox » Vorschau » G » Genma Onimusha

Genma Onimusha

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: Genma Onimusha
 Boxart Name: Genma Onimusha
Entwickler:
Publisher:
Erhältlich ab: TA. Januar
Genre:
Spieler: 1
Features:
-

Onimusha: Warlords war eines der besten Spiele auf der PS2. Capcom wußte mit einer fesselnden Story, ansehnlicher Grafik und intuitivem Gameplay zu überzeugen. Wird die Xbox-Umsetzung Genma Onimusha ebenso überzeugen können?

Rettet die Prinzessin!
Begeben wir uns zurück ins feudale Japan des Jahres 1560. Dämonen und allerlei untote Bösewichte wandeln umher, um den Guten den Garaus zu machen. Der böse Lord Nobunaga Oda bereitet sich auf eine Invasion des Schlosses von Yoshihatsu Saito vor, um der bösen Seite zum Sieg zu verhelfen. Der tapfere Krieger Samanosuke Akechi kämpft hart, um dies zu verhindern. Schließlich sieht es ganz so aus, als wäre Nobunaga von einem Pfeil getötet worden. Yoshihatsus Schwester jedoch wird von zwei finsteren Dämonen entführt. Als großer Schwertkämpfer kann man das natürlich nicht auf sich sitzen lassen, und so macht man sich auf den Weg, die Prinzessin zu befreien.

Mögen die Kämpfe beginnen!
Um die Prinzessin zu retten, steht einem eine ganze Palette an verzauberten Schwertern zur Verfügung. Sobald ein Monster getötet wurde, kann man mit diesen die Seele des Gegners einsaugen, was einem HP (Gesundheit) oder MP (Magie) einbringt. Im Gegensatz zur PS2-Variante gibt es nun noch eine dritte Art von Seelen, durch die der Held unsichtbar werden kann. Sammelt jedoch ein Gegner diese Seelen auf, so erhält er zusätzliche Stärke und wird somit zur ernsthaften Bedrohung. Im laufe des Spiels findet man drei weitere Schwerter und zu diesen gehörende „Orbs“. Durch diese greift man mit dem dazugehörigen Schwert Feuer-, Wind- oder Blitzattacken an. Für jeden eingesetzten Zauber wird Energie von der MP-Leiste abgezogen und wenn diese leer ist, ist es einem natürlich nicht mehr möglich, weiter zu zaubern.

Was ist anders?
Während des gesamten Spieles wird man von stimmiger Orchestermusik begleitet. Je nach Situation erklingt aggressive, bedrohliche oder gruselige Musik. Natürlich wird dabei das Dolby 5.1 System auch seine Anwendung finden, was ein großes Plus gegenüber dem Stereo Sound darstellt. Im Gegensatz zur PS2 Version wird Genma Onimusha für die Xbox nicht nur über eine bessere Grafik gegenüber der ohnehin schon prächtigen PS2 Grafik haben. Die Xboxler werden für den Preis auch mit mehr und vor allem neuen Gegnern, Arealen und Charakter-Kleidungen belohnt. Des weiteren darf man erwarten, daß Capcom Gebrauch von der Festplatte machen wird, um so die äußerst langen PS2-Ladezeiten stark zu verkürzen.

Die kleinen spielerischen Veränderungen sind eine willkommene Abwechslung im Sumpf simpler Konvertierungen. Aber auch die Grafik und vor allem der Sound wurden um einiges aufgewertet. Wenn Capcom jetzt nichts mehr falsch macht, so können wir uns auf ein spannendes Abenteuer freuen.

%%bk%%

 

Unsere Prognose: 4 / 5
 Autor:
Daniel Riebe
Vorschau
Zur  Screengalerie
Screenshots:
Prognose:
4/5
Leserhype:
-